SCL trifft wieder und gewinnt

Christian Brüntjen wird zum Matchwinner

(rt). Spät, aber noch nicht zu spät, ist der SC Langenhagen wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach vier sieglosen Spielen ohne eigenen Treffer siegte die Mannschaft von Trainer Hilger Wirtz gegen Kickers Emden unangefochten mit 3:1. Auf dem zehnten Tabellenplatz liegend, ist der Abstand auf den direkten Qualifikationsrang zur neuen eingleisigen Oberliga wieder in optimistische Reichweite gelangt. Zwar hatten die Gäste durch Artur Zimmermann die erste gute Torgelegenheit, doch über die gesamte Spielzeit bestimmte der Gastgeber vor 250 Zuschauern das Geschehen, ließ in der Defensive nichts anbrennen und hatte vorn den Mann mit dem Torriecher. Mit seinen Saisontreffern 15 und 16 stellte Sturmspitze Christian Brüntjen die Zeichen frühzeitig auf Sieg. Schwierig war nicht die tolle Direktabnahme aus großer Distanz, die kurz nach dem Seitenwechsel die Entscheidung bringen sollte. Nein, der Elfmeter der nach über 428 torlosen Minuten den Bann brechen sollte, war das eigentliche Problem an diesem Nachmittag. Da im Kasten der Ostfriesen mit Marcel Lücking sein ehemaliger Torwart aus vergangenen Leeraner Zeiten stand, war guter Rat teuer. „Da Marcel meine Ecke aus dem Training kannte, musste ich die andere wählen“, sagte der 28-jährige Goalgetter. Eiskalt verlud er den Keeper und traf zum ersehnten Führungstreffer. Daniel Hintzke, der wiederholt eine starke Leistung zeigte, war im Strafraum von Stephen Kanu Famewo zu Boden gezerrt worden. Der SCL spielte weiter offensiv, was schon wenige Minuten später zum Erfolg führte. Igor Lazic durfte sich über seinen ersten Saisontreffer freuen. Nach dem schnellen Treffer Brüntjens nach dem Pausentee waren die Punkte im sicheren Hafen, woran der Gegentreffer der harmlosen Gäste nichts mehr ändern konnte. Mit einem engagierten Auftritt meldete sich der SCL zurück, was allerdings aufgrund der eng zusammenliegenden Aspiranten für die Relegationsplätze auch dringend nötig war. In den verbleibenden sechs Pflichtspielen haben es die Flughafenstädter nun mit den auf den letzten fünf Tabellenplätzen liegenden Teams der Liga zu tun. Los geht’s morgen ab 15 Uhr gegen den VfL Oldenburg, die schon im Hinspiel mit 2:0 bezwungen wurden. Nicht nur im Gesamtklassement, auch in den Heimspielen kassierte der Vorletzte die meisten Gegentreffer. Bei dem möglicherweise geplatzen Knoten in der Offensive, dürfte diese Hürde daher vom SC Langenhagen problemlos genommen werden. Mit einem ähnlich gearteten Auftritt wie gegen Emden dürfte der Abstieg ohnehin kein Thema mehr sein.

Tore: 1:0 (25. FE) Brüntjen, 2:0 (34.) Lazic, 3:0 (48.) Brüntjen, 3:1 (51.) Bitter

SCL: Dlugaiczyk – Barudi, Lazic, Hoheisel, Bartalan – Schinner, Tayar (81. Agac), Hintzke, Hiber (67. Herisch) – Brüntjen, Zervas (81. Jusufi)