Scorpions rechnen mit Zuschauerrekord

Die Scorpions ließen gegen die Crocodiles nichts anbrennen.Foto: B. Koglin

Crocodiles Hamburg mit 20:2 geschlagen

Die Hannover Scorpions haben ihr einziges Spiel des Wochenendes gegen die Crocodiles Hamburg mit 20:2 (7:1, 7:1, 6:0) gewonnen.
Die Gäste aus der Hansestadt reisten stark dezimiert nach Hannover. Ein Magen-Darm Virus hatte die Stärke der Mannschaft der Crocodiles auf neun Feldspieler und zwei Torhüter sinken lassen. Trainer Hansy Dreher musste dabei sogar auf zwei Juniorenspieler zurückgreifen, die beide ihre ersten Oberliga Minuten absolvierten. Dennoch erwischten die Hamburger den besseren Start und konnten nach nur 26 Sekunden durch Matthias Oertel mit 1:0 in Führung gehen. Dies war dann jedoch aber auch das einzige Highlight der Gäste, denn danach drehten die Scorpions auf und kamen durch Sergej Janzen (3./9.), Andreas Morczinietz (6./9.)), Sven Gerbig (6.), Robin Marek (7.) auf sechs Treffer nach 8:30 Minuten, dem Robin Ringe in der 15. Minute noch das 7:1 nach dem ersten Drittel folgen ließ.
Auch im zweiten Abschnitt ging es genauso weiter, wie in Drittel 1 Max Schaludek (21./34.), Jan Hemmes (23.), Andreas Morczinietz (25./35.), Alex Janzen (34.) und Mäx Hüsken (40.) schraubten das Ergebnis, nach einem weiteren Gegentreffer durch Hamburgs Matthias Oertel (38.) auf 14:2 nach 40 Minuten.
Im Schlussdrittel trafen dann noch Christian Neuert (43.), Andreas Morczinietz (46.), Alex Janzen (50./56.), Sergej Janzen (52.) und Arthur Lemmer (56.) zum 20:2-Endstand.
Trotz der hohen Niederlage zollten die 898 Zuschauer den Gästen aus Hamburg nach der Schlusssirene Respekt, da die Crocodiles trotz der vielen Ausfälle die Reise nach Hannover antraten und mehr als 60 Minuten ihr Bestes gegeben haben.
Für die Scorpions steht nun der Umzug in die TUI Arena an, wo ab Dienstagabend trainiert wird und die Vorbereitung auf das kommende schwere Wochenende aufgenommen wird. Am Freitag geht die Reise an die Ostsee zum EHC Timmendorfer Strand 06, bevor am Sonntag um 14.30 Uhr das Stadtderby gegen die Hannover Indians ansteht, bei dem die Scorpions einen Zuschauerrekord erwarten. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.hannoverscorpions.de.