Sie sind heiß aufs Eis

Packende Zweikämpfe vor dem Tor erfreuten die Zuschauerinnen und Zuschauer.

Bambini-Team ist ein guter Gastgeber

Es kommt nicht oft vor, daß man in eine Eishalle gehen kann, um sich von den draußen herrschenden Minusgraden aufzuwärmen. Dies dachten sich auch die Zuschauer beim Heimturnier des Bambini-Teams der Junior Jets in Langenhagen.
Die sechs- bis achtjährigen Eishockeyspieler allerdings waren heiß auf Eis. Es gab Spiele mit packenden Zweikämpfen und schön herausgespielten Toren zu sehen. Selbst die Kleinsten zeigten aber auch schon, dass Emotionen zum Sport einfach dazugehören. Dass relativ wenig Tore geschossen wurden lag wohl an der sehr hochkarätigen Besetzung des Turniers, wobei die Hamburger in Langenhagen fast ein Heimspiel hatten: Bei gleich vier teilnehmenden Mannschaften aus der Hansestadt jagte ein Derby das nächste. Und die Heimmannschaft zeigte sich ihren Gegnern Young Freezers Hamburg, Young Weser Star Bremen, Molot EC Hamburg, dem HSV B sowie den Crocodiles Hamburg A als guter Gastgeber.
Das belegt auch eine in der Geschäftsstelle des SCL eingegangene Mail von Spielereltern des Molot EC: „Moin, Moin, nach Langenhagen!
Wir möchten uns für das tolle Turnier bedanken.  Wir hatten ein sportlich faires Turnier erlebt mit vielen sehr spannenden Spielen. Besonders möchten wir uns für die Geschenk-Tüte bedanken. Haben uns sehr darüber gefreut - eine tolle Idee. Liebe Grüße aus Hamburg“.
Bei viel Spaß und fairem Spiel gab es Siege und Niederlagen, selbst ein torloses Unentschieden konnte für eine toll erkämpfte Mannschaftsleistung stehen. Auch der Sanitäter musste nur ab und zu mal zum Trösten aufs Eis. So wird auch ihn gefreut haben, dass er an diesem kalten Tag so spannende Spiele in der Eishalle erlebte.
Der SCL bietet ständig Eislaufkurse für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren an, für Informationen steht Frank Bolz unter der Telefonnummer (01 60) 94 69 00 46 bereit.