Sieg leichtfertig vergegeben

Kapitän Boris Meyer war dreifacher Torschütze.

Zweite Alte Herren des TSV KK

Es sah früh nach einem leichten Sieg für die Zweite Alte Herren des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide gegen TSV Ingeln-Oesselse aus. So stand es nach 32 Minuten schon 3:0 für die Gastgeber. Der in diesem Spiel glänzend aufgelegte Boris Meyer hatte einen Doppelpack hingelegt. Direkt nach seiner Einwechslung konnte Marius Yabi auch noch mal erhöhen. So ein Spiel muss man eigentlich nur noch nach Hause fahren.
Doch dann legten die zu Beginn harmlosen Gäste eine mächtige Schippe drauf. Gleichzeitig ließ die Konzentration und Laufbereitschaft der Krähen bei hochsommerlichen Temperaturen deutlich nach. Noch vor dem Halbzeitpfiff verkürzte Ingeln-Oesselse auf 3:2.
Sichtlich beeindruckt und verunsichert gingen die Krähen in die zweite Halbzeit. Die Gäste blieben am Drücker und schafften, was wohl niemand nach der ersten halbe Stunde für möglich gehalten hätte. Ingeln-Oesselse drehte das Spiel und ging in der 73. Minute sogar mit 4:3 in Führung.
Die Schlussphase hatte es dann in sich. Der TSV KK warf alles was er hatte nach vorne. Ingeln-Oesselse eröffneten sich dadurch noch mehrere gefährliche Konterchancen, die aber spätestens vom starken KK-Keeper Marc-Anton Beyer vereitelt wurden.
In der Schlussminute versuchte sich Marco Albanese im Strafraum durchzusetzen und wurde von seinem Gegenspieler gelegt. Kapitän Boris Meyer verwandelte den folgenden Strafstoß souverän und bewahrte seine Mannschaft dann doch noch vor der drohenden Niederlage.