Sieg unter dem Zeltdach

Die Kleinschüler flitzten gekonnt übers Eis.

Kleinschüler des SCL überzeugen in Hamburg

Die Turniere in Hamburg-Stellingen haben immer eine besondere Atmosphäre, denn man spielt dort nicht einfach in einer Eishalle, sondern unter einer Art Zeltdachkonstruktion. So war die erste Partie gegen die Harsefeld Tigers im ungewohnten Licht der Herbstsonne gleich ein Spiel auf nur ein Tor und wurde mit 6:0 gewonnen. Gegen den HSV entwickelte sich dann ein spannendes Spiel, bei dem die Hamburger mit 5:3 das glücklichere Ende hatten. Überraschend schwer taten sich die Jungs gegen die Bremen Weserstars, aber letztendlich lautete das Resultat 3:1 für die Blauen.
Nach der Pause mussten die Kleinschüler-Jets erst einmal wieder in die Spur finden: Harsefeld gab sich diesmal nur mit 2:4 geschlagen. Im Rückspiel mit dem HSV wollte die Mannschaft zeigen, dass sie ihr hohes Niveau auch konzentriert bis zum Spielende durchhalten kann. In einer umkämpften Partie waren beide Teams absolut ebenbürtig, doch diesmal blieben die Langenhagener sogar ohne Gegentreffer und schickten die Hamburger letztendlich verdient mit 2:0 vom Eis.
Nach einem Glückstor auf jeder Seite neutralisierte man sich mit der Mannschaft aus Bremen weitgehend, aber auch hier konnte mit 3:2 ein knapper Vorsprung über die Zeit gebracht werden.
Die insgesamt sechs Spiele à 15 Minuten verlangten den Jungs wieder einige Kondition ab, aber punktgleich mit dem HSV und den meisten geschossenen Toren zeigte der SC Langenhagen unter dem Strich eine hervorragende Leistung, auf die die Spieler stolz sein können.