Silber für Natascha und Fabio

Die Godshorner Athleten überzeugten auf der Matte...

Godshorner Judokas sichern sich Podiumsplätze

Jetzt trafen sich in der Universität Bremen wieder zahlreiche Judokas aus ganz Europa. Judokas aus Deutschland, Dänemark, Polen, Russland und den Niederlanden gingen zum Jahresabschluss auf die Matte.
Natascha Jastrzemski (U18), Fabio Fischer, Cedic Huber (U15) 
und Jannik Dahlke (Männer) zeigten in spannenden Kämpfen tolles Judo.

Natascha Jastrzemski und Fabio Fischer wurden erst im Finale gestoppt 
und gewannen jeweils die Silbermedaille.


 Fabio startete das erste Mal in der nächsthöheren Gewichtsklasse bis 46 kg. Obwohl er durch eine Magen-Darm-Erkrankung geschwächt war, 
zeigte Fabio eine Spitzen-Leistung und wand die vom Landestrainer vorgegebenen Techniken entschlossen an.
Im ersten Kampf gewann er gegen den Niederländer van Kleef im Haltegriff. Der zweite Kampf gegen den Bremer Stolper brachte auch in der 
Verlängerung (Golden Score) keinen eindeutigen Sieger. 
Doch da Fabio der Aktivere war, gewinnt er durch Kampfrichterentscheid eindeutig und steht im Finale. 
Auch hier verlief der Kampf sehr ausgeglichen, doch in allerletzter Sekunde gelang Schulenburg aus den Niederlanden ein Wurf und somit sprang für Fabio Platz zwei heraus.
Auch Cedric Huber, bis 40 Kilogramm, erwischte ein sehr starkes,vorrangig niederländisch besetztes Feld. 
Im ersten Kampf traf er gleich auf den späteren Sieger des Turniers, Nick Wijers. Er fand kein Mittel an den fast einen Kopf größeren Gegner heranzukommen und verlor mit einer kleinen Wertung durch zwei Shidos (Strafen) den Kampf. 
Die nächsten zwei Kämpfe in der Trostrunde dominierte Cedric und gewann jeweils im Haltegriff. 
Im Kampf um Platz 3 gegen den Niederländer Vrolijk lief ihm am Ende die Zeit weg, um einen kleine Wazari-Wertung des Gegners wieder aufzuholen. 
Cedric belegte den fünften Platz.
Am Nachmittag konnte dann endlich Jannik, der Cedric zuvor couchte, auf die Matte.
Bei den Männern bis 81 Kilogramm startete Jannik mit einem schnellen Sieg. 
Im zweiten Kampf gegen Viktor Breße aus Uelzen mußte sich Jannik geschlagen geben. Doch um Platz 3 gab er nochmal alles und gewann im Golden Score, in letzter Sekunde mit einem Wazari . 
Platz 3 für Jannik!