Spannende Partie mit hartem Kampf

HSG unterliegt dem TuS Bothfeld 04 im Landesliga-Derby mit 27:29

Der erwartet harte Kampf wurde das Nachbarschaftsderby der 1. Herren gegen den TuS Bothfeld in der Handball-Landesliga. Beide Teams wollten unbedingt gewinnen, um die Abstiegszone in Richtung Mittelfeld zu verlassen. Die drei Verletzten der HSG aus dem Himmelsthür-Spiel konnten noch nicht wieder wie gewohnt agieren: Marco Plötze trat gar nicht erst an, Kevin Loh und Mike Schulze gaben nach kurzer Spieldauer mit schmerzverzerrtem Gesicht auf.So entwickelte sich eine spannende Partie, bei der keine der Mannschaften entscheidend davonzog. Großen Anteil daran hatte Langenhagens Keeper Dennis Jung, der alleine 10 Würfe der Bothfelder frei vor seinem Kasten parierte. Zur Halbzeit stand es 16:15, nach 54 Minuten 26:26. Langenhagens Haupttorschütze Alex Krüger (15/2) wurde nach 50 Minuten manngedeckt und dadurch lahmgelegt. In der gut besuchten RKS-Halle warfen sich die Gäste in der Schlussphase einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus, den sie bis zum 27:29-Endstand verteidigten. Die weiteren HSG-Treffer erzielten Spintge (6), C.Krüger (3/2), Sauer (2) und P.Steidel (1). Nicht zufriedenstellen konnte die Langenhagener Abwehrleistung, denn die Bothfelder Rückraumschützen Krause (8) und Vallei (6) kamen oft ohne nennenswerte Gegenwehr zu ihren Treffern.