Spaß und Erfolg im gemischten Team

DAs SVL-Damenteam mit Trainer Florian Battermann.

SVL-Damen bei der DMS-Bezirksliga

Erstmals hatte der SV Langenhagen ´71 ein Damenteam für den Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen gemeldet. Als Neuling starteten die acht Mädchen um Trainer Florian Battermann in der Bezirksliga Hannover.
32 Wettkämpfe musste die Mannschaft belegen, wobei jeder Aktive maximal fünf Starts vollziehen darf und keine Strecke doppelt schwimmen kann. Viel Arbeit für den Trainer im Vorfeld, der verschiedenste Varianten durchrechnen muss, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.
Am Sonntag im heimischen Godshorner Bad traf man auf die Teams des SCL, der SSG Leinebergland, des TUS Wagenfeld und des Weyher SV. Eine gute Mischung aus Jung und Erfahren hatte der Trainer zusammengestellt.
Als beste Punktesammlerin entpuppte sich trotz Trainingsrückstand Lara Hattendorf, die über 200 m und 400 m Lagen, 200 m Brust und Schmetterling sowie 100 m Freistil an den Start ging. ,, Es war für mich wichtig Lara dabeizuhaben, da ich sie auf nahezu allen Strecken bringen kann!“, so der Trainer.
Langstreckenspezialistin Catharina Mielke zeigte besonders über 200 und 400 m Freistil was sie leisten kann und unterbot die vom Trainer geforderte Zeit deutlich. Über 800 m musste sie dem warmen Wasser Tribut zollen, was auch Isabelle Winkel bestätigen konnte, die ebenfalls über 800 m zum Einsatz kam. Auch die 400 m Lagen bestätigten den Eindruck, dass bei den herrschenden Wassertemperaturen nicht mehr drin war. Ihren besten Auftritt legte Isabelle über 200 m Rücken hin, wo sie ihre persönliche Bestzeit um zwei Sekunden verbesserte.
Vanessa Blech, bestätigte gekonnt ihre Leistung auf den Schmetterlingsstrecken und konnte über 200 m Lagen sowie 100 m Freistil und Rücken jeweils neue persönliche Bestzeiten erzielen. Die erfahrenste DMS-Schwimmerin war sicherlich Melanie Battermann, die erst ihren zweiten Wettkampf nach der Babypause schwamm. Sie musste über 50 m Rücken, Schmetterling und Freistil ran. Auf allen Strecken konnte sie ihre Zeiten um ein bis zwei Sekunden unterbieten.
In der Abteilung „Jugend forscht“ waren Jennifer Kramer, Marie Leinpinsel (beide 2001) und Jannika Metzdorf (2003) bei ihrer ersten DMS dabei. Alle drei konnten das Vertrauen, das ihr Trainer in sie gesetzt hatte, rechtfertigen und schlugen bei ihren Wettkämpfen meistens mit neuer persönlicher Bestzeit an. Besonders genannt werden sollte hier eine siebensekündige Verbesserung von Marie über 200 m Rücken und 100 m Schmetterling, Jennifers Verbesserung von zwei Sekunden über 100 m Brust und vier Sekunden über 200 m Brust und bei Jannika waren drei Sekunden über 50 m Brust und erstmals unter einer Minute über 50 m Freistil zu verzeichnen.
Mit einer Mannschaftsleistung von 8.321 Punkten war das Team des SVL vierter in der badinternen Wertung. Im Bezirk Hannover erreichte das Team den 16. Platz. „Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Besonders die jungen Schwimmerinnen haben mich überzeugt, die richtige Mischung gefunden zu haben!“ so der Trainer nach dem Wettkampf.