Spieler nach Wurf suspendiert

Eklat beim 1:2 des SCL in Esperke

(ok). Zum zweiten Mal hatte eine Spieler des SC Langenhagen sich jetzt nicht im Griff in einem Match der ersten Fußball-Kreisklasse. Beim 1:2 in Esperke gab es erst Gelb wegen Reklamierens nach einem vermeintlich Foulspiel, das der Schiedsrichter nicht geahndet hatte. Dann Gelb-Rot wegen Schiedsrichterbeleidigung und schließlich flog die Trinkflasche in Richtung des Referees. Konsequenz: eine Anzeige. Schon im Spiel gegen Godshorn II hatte der Torwart nach einem Wortwechsel mit einem Mitspieler das Spielfeld verlassen, war anschließend aus dem Verein gefllogen. Eine Maßnahme, die laut Abteilungsleiter Dirk Böker auch in diesem Fall zum Tragen kommen könnte, wenn sich die Vorwürfe bewahrheiten sollten, und der Spieler nicht selbst Konsequenzen ziehe. Auf jeden Fall bleibe er aber zunächst einmal suspendiert.