Stark und ausgeglichen

Legte sich richtig ins Zeug: die E 1 des SC Langenhagen.

E1 des SCL erfolgreich beim TSV Havelse

Beim Turnier des TSV Havelse erwartete die E1 des SCL ein starkes und ausgeglichenes Starterfeld. Im Modus „jeder gegen jeden“ ging es gegen insgesamt acht weitere Teams, unter anderem gegen 1. FC Magdeburg, SC Weyhe, BSV Hürtükel Berlin, TSV Havelse, Arminia Hannover.
Die Jungs starteten gut ins Turnier, mit einem 1:0 gegen VfB Wülfel und einem 1:1 gegen Arminia Hannover, die mit einer 2006er Mannschaft angereist sind. Gegen den SC Weyhe vergaben die  SCLer zu viele Chancen und wie es im Fußball halt so ist – es wird gnadenlos bestraft. Weyhe gewann das Spiel mit 1:0. Die mangelnde Chancenverwertung ging auch in den nächsten beiden Spielen weiter, konnte man gegen Niedersachsen Döhren noch mit 1:0 gewinnen, so musste man sich gegen den TSV Havelse mit 1:2 geschlagen geben. Nach einem souveränen 2:1-Sieg gegen den 1.FC Magdeburg (die Chancen wurden nun besser genutzt), folgte das wahrscheinlich spannendste Spiel des Tages gegen das spielstarke Team aus Berlin. Von Anfang an ging es hin und her, dreimal lagen die SCLer hinten, glichen immer wieder aus und drehten am Ende das Spiel sogar, und man ging mit 5:3 als Sieger vom Platz. In der letzten Partie machten die Jungs noch einmal von der ersten Minute an Dampf und gewannen dieses mit 5:0.
Am Ende belegten die Jungs einen verdienten dritten Platz,  hinter SV Arminia und TSV Havelse. Zudem ging der Pokal des besten Torschützen an den SCL – Leonard Kryeziu konnte diesen für sich beanspruchen, erzielte er in den letzten beiden Spielen insgesamt neun Tore.