Tabellenführung hat Bestand

Alte Herren: HSG Langenhagen schlägt Laatzen/Rethen mit 26:20

Mit einem 26:20 (14:13)-Sieg gegen den HSG Laatzen/Rethen behauptete die HSG Langenhagen die Tabellenführung in der Regionsliga der „Alte Herren“. Die HSG musste auf Carsten Böhme und Michael Moritz verzichten, dafür griff die Mannschaft auf Dirk Möller zurück. In einem fairen Spiel kamen die Spieler um Thomas Pauli in der 1. Halbzeit nicht in den richtigen Rhythmus. Es entwickelte sich ein merkwürdiges Spiel, in dem die „Alte Herren“ bis zum 5:8 sogar zurücklag. Die Spieler um Teamchef Karsten Schwanke schafften den 9:9-Ausgleich. Die HSG hatte etliche Möglichkeiten, sich deutlich abzusetzen. Doch entweder stand der gegnerische Torwart im Weg, oder das Tor war zu klein. Die Seiten wurden beim Stand von 14:13 für die Langenhagener getauscht. Bis zum 16:16 ein ähnliches Bild, dann nutzte die 1. Alte Herren die gegnerischen Schwächen rigoros aus, und mit Tempohandball und einem wieder gut aufgelegten Toni Knöchel setzte sich das Team innerhalb von 15 Minuten mit sieben Toren auf 23:16 ab. Die HSG Laatzen/Rethen gab auf, und über 25:17 siegte die 1. Alte Herren wie schon im Hinspiel mit 26:20. Jetzt hat die Mannschaft Spielpause bis zum 19. Februar und kann die Spieler auf der Verletztenliste wieder ein wenig reduzieren.