Timo Kastening fährt zur EM

RECKEN-Rechtsaußen in endgültigem Kader der deutschen U20-Nationalmannschaft

Wer die letzten Testspiele der deutschen U20-Nationalmannschaft verfolgt hat, für den dürfte es keine Überraschung mehr sein: Timo Kastening hat den Sprung in den endgültigen Kader für die Europameisterschaft in Österreich geschafft. Der Rechtsaußen hatte zuletzt grundsolide Leistungen im Dress der Nationalmannschaft gezeigt und sorgte gegen Israel mit 16 Toren in zwei Duellen für Aufsehen.
Drei Spiele in vier Tagen zum Auftakt
Die deutsche Mannschaft erwartet ein Hammerprogramm: Bereits am Donnerstag steht das erste Gruppenspiel gegen die slowakische Auswahl auf dem Programm. Somit kommt es direkt zum Auftakt zum Aufeinandertreffen mit seinem neuen Mannschaftskollegen Dominik Kalafut, der in der neuen Saison zum Perspektivkader der RECKEN zählen wird. Bereits am Folgetag ist Bulgarien der nächste Gegner, bevor es am Sonntag dann zum dritten Spiel in vier Tagen kommt, wenn Kastening & Co. den Gastgeber aus Österreich herausfordern.
Deutschland zählt zu den Favoriten
Nach starken Leistungen in den Vorbereitungsspielen und - turnieren wird die deutsche Auswahl zum Favoritenkreis auf den Europameistertitel gezählt. So hat sich das Team von Trainer Markus Baur zuletzt bei den stark besetzten Scandinavian Open einen guten zweiten Platz gesichert und musste sich trotz deutlicher Pausenführung letztendlich knapp dem Turniersieger und Gastgeber Dänemark geschlagen geben. Bei der EM könnte es jedoch frühestens im Halbfinale zu einer Revanche kommen.
Erfahrung sammeln
Für Timo Kastening ist es eine erneute Gelegenheit sich auf internationalem Parkett zu beweisen, nachdem er bereits in der vergangenen Saison auf einige Einsatzzeiten im EHF Cup bei den RECKEN gekommen war.  "Ich muss zwar auf die Vorbereitung mit meiner Mannschaft größtenteils verzichten, aber dafür gewinne ich hoffentlich einiges an Erfahrungen", hatte er vor seiner Nominierung gehofft. Vielleicht kommt Kastening ja mit der Erfahrung eines frisch gebackenen Europameisters zurück.