Tolle Kämpfe der JCG-Athleten

Xander Pullow auf dem Siegertreppchen.

Bezirkseinzelmeisterschaften der U 12 und U 14 am vergangenen Wochenende

Bezirkseinzelmeisterschaften der U 12 und U 14. Andrea Lopandic konnte diesmal nicht so richtig in den Wettkampf finden. Sie belegte in ihrem Pool den vierten Platz. Bruder Karlo konnte einen Kampf sicher für sich entscheiden, genauso wie Mitstreiter Nils Helbrecht, für beide am Ende auch der vierten Platz im jeweiligen Pool.
Xander Pullow war in einer super Form. Souverän konnte er alle seine Kämpfe gewinnen und sich nun nach dem Regionsmeistertitel auch den Titel Bezirksmeister sichern. Glückwunsch Xander!
Am Sonntag ging es dann mit der U15 weiter. Hier wird im Doppel-KO-System gekämpft.
Amine Snoussi und Sascha Huber starteten beide im 14 Teilnehmer starkem Feld bis 40 Kilogramm. Sascha konnte den ersten Kampf sicher gewinnen, im zweiten Kampf geriet er, nach starker Wazari-Führung (das hätte auch ein Ippon sein können) in den Haltgriff, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Amine musste sich im ersten Kampf geschlagen geben und stand nun in der Trostrunde ausgerechnet Vereinskollegen Sascha gegenüber. Diesen spannenden, fairen Kampf konnte Sascha für sich entscheiden. So kämpfte sich Sascha mit einem weiteren Sieg ganz dicht an den Medaillenrang heran. Doch im Kampf um Platz drei musste er sich dem Burgdorfer Moritz Fuchs geschlagen geben. Im anschließenden Kampf um Platz fünf siegte er jedoch wieder sicher und steht somit auf dem Reserveplatz zu Landeseinzelmeisterschaft.
Auch Alexandros Tsekouras und Erik Molz starteten beide in einer Gewichtsklasse bis 43kg, die mit insgesamt sechs starken Kämpfern besetzt war. Erik verletzte sich schon beim Aufwärmen und konnte nur mit halber Kraft in den Kampf gehen. Im zweiten Kampf musste er dann verletzungsbedingt abbrechen. Alex erwischte als ersten Gegner gleich einen sehr starken, erfahrenen Kämpfer, dem er nichts entgegensetzen konnte. In seinem zweiten Kampf war er zwar der aktivere Kämpfer, wurde jedoch einmal ausgekontert und verlor mit knappem Punktrückstand. Da auch hier der fünften Platz ausgekämpft wurde und Erik wegen Verletzung nicht mehr antreten konnte, besetzt Alex den Reservestartplatz zur LEM.