Trainingslager nach Testspiel

TSV KK muss sich auf Kunstrasen einspielen

Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide hat am letzten Sonntag sein erstes Testspiel im Jahre 2017 ausgetragen. Auf dem Kunstrasenplatz der Sport-Universität Hannover spielte der Fußball-Landesligist gegen den TSV Luthe aus der Bezirksliga. Die Krähen zeigten eine ansprechende Vorstellung und kamen zu einem verdienten 4:0-Erfolg.
Mit zwei schnellen Toren stellte Marcel Kunstmann, Neuzugang vom OSV Hannover, die Weichen früh auf Sieg. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Lauri Schwitalla auf 3:0. Den vierten Treffer erzielte Philipp Schmidt nach schöner Vorarbeit von Freerk Miener. Trainer Ingo Trebing zeigte sich zufrieden mit seiner Mannschaft. Er setzte insgesamt 17 Spieler ein.
Am kommenden Wochenende wird sich der gesamte rot-blaue Tross auf den Weg in das Trainingslager begeben. Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide wird in Gettorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde sein Quartier beziehen. Von Freitag bis Sonntag wird das Team vor Ort sein und auch ein Testspiel gegen den Gastgeber bestreiten. Der Anpfiff der Partie gegen den Gettorfer SC, der in der Verbandsliga spielt, erfolgt am Sonnabend, 11. Februar, um 14 Uhr. Nach der Rückkehr aus Schleswig-Holstein werden die Krähen noch drei weitere Testspiele auf dem Uni-Sportplatz bestreiten. Zunächst geht es am Dienstag, 14. Februar, um 20 Uhr gegen den Hannoverschen SC aus der Oberliga. Später folgen noch Begegnungen mit dem TuS Garbsen und Borussia Hannover. Der Kunstrasen, den die Krähen sowohl in Hannover als auch in Gettorf vorfinden, dient dem Team dazu, sich noch besser auf das erste Liga-Auswärtsspiel am 5. März in Steimbke vorzubereiten, denn dieses wird voraussichtlich ebenfalls auf dem künstlichen Grün stattfinden.