Turnier am frühen Morgen

Die Mannschaft der SCL Kleinschüler: (hintere Reihe von links) Kristian Schimpf, Edwin Boos, Kevin Bigus, Tarek Kaebler, Ferris Bolz, Timo Hoffmann, Tim-Steven Amendt, Coach Uri Steller; (vordere Reihe von links) Goaly Julian Hübner, Janis Hübner, Kilian Semmler, Jan Schardelmann, Justin Rebig, Yannik Wagner, Goaly Niklas Lucke (Foto: F. Bolz)

Start der SC Kleinschüler wurde belohnt

Die Eishockey-Kleinschüler des SCL mussten früh aus den Federn, um in Harsefeld (Altes Land) zum Turnier anzutreten, erstes Bully war bereits um 8 Uhr. Draußen war es noch stockfinster und in der Eishalle war es gerade mal 1 Grad. Gespielt wurde auf kleines Feld mit großen Toren, insgesamt galt es drei gegnerische Mannschaften jeweils im Hin- und Rückspiel zu bezwingen. Es hat sich gelohnt.
Bei diesem Turnier waren überwiegend nur die jüngeren Jahrgänge dabei, jedoch zeigten sich die Junior Jets bereits sehr wach: Die ersten beiden Spiele gegen die Hannover Indians B sowie den Gastgeber konnten mit 2:1 gewonnen werden, im dritten Spiel gegen Bremen steigerte sich die Mannschaft auf ein 3:1.
In der Rückrunde konnten die Siege Nummer 4 und 5 eingefahren werden, im letzten Spiel reichten die Kräfte nur noch für ein verdientes Unentschieden.
Es gab alles zu sehen: tolle Reflexe der beiden Torhüter, sehr aufmerksame Verteidiger und schöne Kombinationen sowie Einzelleistungen der Stürmer. Insgesamt also eine sehr gute Mannschaftsleistung, sodass sich das frühe Aufstehen auch für den Trainer "Uri" Steller wirklich gelohnt hat.

Ergebnisse: SCL-Indians B 2:1; SCL-Harsefeld 2:1; SCL-Bremen 3:1; SCL-Indians B 1:0; SCL-Harsefeld 7:1; SCL-Bremen 1:1.