U11 des SCL erreichte Goldrunde

Hart zur Sache ging es beim Cup in Osnabrück, bei dem das U11-Team des SCL die Godsrunde erreichte.

"Scotch&Soda and friends-Cup" in Osnabrück

FC Bayern München heißt der diesjährige Gewinner des in Osnabrück ausgetragenen "Scotch&Soda and friends-Cup". Insgesamt spielten 60 U11-Teams bei dem erstklassig besetzten Fußballturnier, an dem zahlreiche Bundesliganachwuchsteams sowie Mannschaften aus Polen, Tschechien, England, Holland, Dänemark, Schweden und Finnland teilnahmen. Am Ende setzten sich die Münchner im Halbfinale klar gegen Arsenal London und schließlich im Finale gegen Kopenhagen mit jeweils 4:0 durch.
Auf die Langenhagener Löwen (SCL) warteten mit dem Vorjahressieger, dem 1. FC Köln, sowie den beiden holländischen Vereinen ADO Den Haag und der Barcelona Soccer Schools die drei erwartet schweren Gegner. Doch es waren nicht die Teams mit den großen Namen, die das ausgegebene Turnierziel, das Erreichen der Silberrunde, in Gefahr zu bringen schienen. Gleich zu Beginn mussten die SCLer eine 0:2 Niederlage gegen den lokalen TuS Haste hinnehmen, und auch das Spiel gegen TB Hillingsfeld entschied der Sportclub nach einem Rückstand erst in der Schlussphase der Partie mit 2:1 für sich.
Dafür sahen die Zuschauer in den Partien gegen die Gruppenfavoriten ein zu jeder Zeit hoch konzentriertes Spiel der Flughafenstädter, das neben exzellenten spielerischen Elementen auch mit bedingungslosem Kampf überzeugte. Letzterer war angesichts der extrem aggressiven Spielweise der holländischen Teams auch notwendig, um ein 2:1 Sieg gegen Den Haag und ein 2:2 Remis gegen die Barcelona Fußballschule, die vor allem mit übertriebener Härte auf sich aufmerksam machte, erzielen zu können. Und so gelang der U11 des SCL sogar der Einzug in die Goldrunde.
Mit einer schmerzhaften Niederlage gegen den VFL Wolfsburg, nicht zuletzt bedingt durch erste verletzungsbedingte Ausfälle, starteten die Löwen in die Goldgruppenphase. Danach folgten wieder durchweg Spiele auf Augenhöhe, wie das 0:1 gegen Hannover 96 und das 0:0 gegen den VfL Bochum. Auch das Spiel gegen den Lokalmatador, den VfL Osnabrück ging trotz deutlich höherer Spielanteile mit 0:1 unglücklich verloren. Am Ende landete die U11 des SC Langenhagen auf Platz 23, Hannover 96 belegte Rang 15. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass die Leistungsdichte unter den in der Goldrunde spielenden Teams extrem hoch war.
Und „wie hoch die Leistung unserer Jungs einzustufen ist, zeigen die Platzierungen unserer Gegner“, verweist das Trainergespann nach dem Turnier. Der 1. FC Köln, den die Löwen mit 1:0 in der Vorrunde bezwingen konnte, belegte nach seinem 2:1-Sieg (nach Elfmeterschießen) gegen Herta BSC Berlin den fünften Platz und ließ damit die favorisierten Clubs aus Eindhoven, Schalke und Wolfsburg hinter sich. Mit diesem überaus positiven Ergebnis sieht sich der SCL für das Turnier am 1. Mai, den U11 Andreas Walter Junior Cup 2016, auf der heimischen Anlage bestens gerüstet. In diesem Jahr erwartet die Zuschauer in Langenhagen wieder ein attraktives Teilnehmerfeld, unter anderem mit Hannover 96, Eintracht Braunschweig, VfL Osnabrück und 1. FC Magdeburg.