U12-Cup geht in den Kreis Stade

Faire Gastgeber: Die U12 des MTV bedankt sich nach der Siegerehrung bei den elf angereisten Teams.

Junge Engelbosteler werden beim eigenen Turnier Dritte

Die beiden Mannschaften mit den weitesten Anreisen hatten zum Schluss die Nase vorn. Die JSG Apensen-Harsefeld aus dem Landkreis Stade hat den U12-Cup des MTV Engelbostel-Schulenburg gewonnen. In einem spannenden Endspiel verwies sie die jungen Kicker aus Wolfsburg-Mörse mit 4:3 Toren nach Achtmeterschießen knapp aber verdient auf den zweiten Platz. Beide Teams überzeugten in diesem Vorzeigeturnier des Hallenfußballs durch schnelles, direktes Spiel und große Abschlussorientierung. Im kleinen Finale um Platz drei schlug die gastgebende Elf von MTV-Trainer Timo Schaper einen insgesamt stark aufspielenden HSC Hannover mit 2:0. Linus Luca Langenberger und Yannick Klenke waren für den MTV erfolgreich. Die Schaper-Elf sorgte mit einem 9:1 gegen die JSG Lammtal auch für den höchsten Tagessieg. Der U12-Nachwuchs von Hannover 96, der den technisch schönsten Fußball präsentierte, wurde mit einem abschließenden 6:1 gegen den Heeßeler SV Fünfter des Gesamtwertung.
Insgesamt zwölf Teams zeigten begeisternden Jugendfußball. Leistungsstärke und Leistungsdichte der Mannschaften in der oberen Hälfte der Abschlusstabelle waren beeindruckend hoch. Bei drei Spielen musste die Entscheidung per Achtmeterschießen gefunden werden. Eine spannende Sache nicht für die elfjährigen Nachwuchsspieler. Auch auf der prall gefüllten Zuschauertribüne der IGS-Halle wurde angefeuert und mitgezittert. Trotz aller Euphorie dominierte große Fairness das gesamte Spielgeschehen. Die erzielten 159 Treffer in 34 Spielen machten die Veranstaltung trotz der über sieben Stunden Dauerfußball zu einem kurzweiligen Erlebnis für Spieler und Zuschauer. Auch für Organisator Timo Schaper „ein perfektes Turnier mit einer klasse Besetzung". Es sei einfach sehenswerter Jugendfußball gewesen und eine Wiederholung scheine unausweichlich.
 auf anderen Webseiten