Überraschender Auswärtssieg

Die Ladyjets fegten den favorisierten Gegner aus Salzgitter vom Eis.

Ladyjets gewinnen 5:3 in Salzgitter

Mit einem 5:3-Auswärtssieg über die Frauen des SV am Salzgitter-See gelang unseren Ladys eine dicke Überraschung.
Die frauen aus Salzgitter galten eigentlich als haushoher Favorit für dieses Spiel. Im ersten Drittel sind die Jets daher erst einmal mit ihrer üblichen Spielweise angetreten; abwarten was der Gegner macht und dessen Spiel zerstören. Angeheizt durch Trainer Lenny Soccio, der schnell erkannte dass hier durchaus was zu holen ist, merkten dann auch die Ladys dass der Gegner durchaus nicht so übermächtig ist, wie er dargestellt wurde. Es rollte daraufhin ein gefährlicher Angriff nach dem anderen gegen das Tor von Salzgitter. In der 15. Minute dann endlich das erlösende 1:0 der Ladys. Scheinbar war damit der Bann gebrochen, folgte doch vier Minuten später gleich das 2 : 0. Doch nur eine Minute später folgte der überraschende Anschlusstreffer der Damen aus Salzgitter. Mit dem wenig beruhigenden Vorsprung von 2 : 1 ging es in die 1. Pause. 
Die Ladys kamen hellwach und eiskalt aus der Kabine ins zweite Drittel. Direkt nach Wiederanpfiff in der 21. Minute folgte das 3:1, in der 30.Minute das 4 : 1 und in der 31. Minute das 5 : 1 durch Penalty.
Lediglich in der 37. Minute musste der Goalie nochmals hinter sich greifen als eine Spielerin aus Salzgitter eine kurze Unachtsamkeit der Abwehr ausnutze, allein vor ihr auftauchte und zum 5:2 einnetzte. Im letzten Abschnitt versuchte Salzgitter alles um noch einmal heran zu kommen. Es liefen viele Angriffe auf das Tor der Ladys, doch diese verteidigten mit Frau und Maus den Vorsprung, setzten selber immer mal wieder gefährliche Konter, ohne daraus aber Kapital zu schlagen. Anders Salzgitter - in der 54. Minute gelang ihnen der Treffer zum 5 : 3 und das Spiel drohte zu kippen. Dann auch noch dies – laut den Zuschauern und Fans – die scheinbar entscheidende 55. Spielminute.
 Die Ladys versuchen die Zeit herunter zu spielen, wehrten einen Angriff der Frauen aus Salzgitter im eigenen Drittel mit einem verunglückten Schuss in die Mitte ab und Lynn Szawlowski klärt nur auf Kosten eines Penaltys. Salzgitter wäre auf 5 : 4 herangekommen …....aber eiskalt und souverän pariert Goalie Julia Baule den Penalty und hält damit den Ladys den doch beruhigenden Zwei-Tore- Vorsprung.Trainer Lenny Soccio beschwor nun die Jets: Sie könnten sich jetzt nur noch selber schlagen, sie sollten nochmals alles geben und kämpfen. Dies nahmen sie sich zu Herzen, sie kämpften, ackerten und hielten den 5 : 3-Vorsprung, nahmen die drei Punkte mit nach Hause, landeten einen überraschenden Auswärtssieg und stehen im Moment auf Platz 1 in der Tabelle.