Unentschieden beendet starke Hinrunde

Bezirksligist TSV Godshorn spielt 2:2 bei Iraklis Hellas

Am Sonntag war der Fußball-Bezirksligist TSV Godshorn zum Abschluss der Hinrunde zu Gast beim Drittplatzierten, dem SV Iraklis Hellas. Die griechische Mannschaft hat 19 von ihren nun 27 Punkten auf dem eigenen Platz in Hainholz geholt. Bereits in der dritten Minute erzielte Rene Buschmann mit einem leicht abgefälschten Schuss aus rund 20 Metern das 1:0. Die Gastgeber versuchten über lange Bälle, Einzelsituationen und eine robuste Gangart zurück ins Spiel zu kommen. Ein Kurzpassspiel sah man von beiden Mannschaften sehr selten, was auch an dem schwer zu bespielenden Platz lag. Wirklich gefährlich wurde es bis zur Halbzeit nicht vor dem Tor von Aljoscha Podesky. Der TSV Godshorn nahm die Härte der Gastgeber an und gewanne viele Zweikämpfe, versäumten es aber die Überlegenheit in Zählbares umzumünzen.
Ganz anders als noch in der ersten Halbzeit kamen wir nach dem Seitenwechsel nicht mehr in die Zweikämpfe und waren häufig einen Schritt zu langsam. Die Griechen drängten nun auf den Ausgleich und kamen vor allem nach Standardsituationen zu Abschlüssen, die Aljoscha Podeksy sicher parieren konnte. In der 62. Minute erzielte Radoslaw Kolanko den Ausgleichstreffer. Bitter an dem Gegentor ist die Entstehung: Michel Rodriguez steckte den Ball wunderbar auf Tobias Bartel durch, der alleine auf den Schlussmann der Gastgeber zulief und wegen angeblichen Abseits zurückgepfiffen wurde. Der schnelle Gegenstoß führte zum Ausgleich. Kurz danach konnten wir durch ein Eigentor erneut in Führung gehen (65.), jedoch zeigten sich die Griechen davon unbeeindruckt und drückten auf den erneuten Ausgleich. In dieser Phase hätten wir das Spiel durch einen Konter entscheiden können, allerdings fehlte in den entscheidenden Situationen die notwendige Ruhe oder das nötige Glück. So traf Tobias Bartel lediglich die Latte (69.). In der 86. Minute verwandelte Dimitrios-Christos Galanopoulos einen Strafstoß und sorgte für den erneuten Ausgleich und gleichzeitigen Endstand. Auch die Entstehung hat einen bitteren Beigeschmack: Der eingewechselte Carlo Thiele stoppt den aufs Tor zulaufenden Stürmer eindeutig vor dem Strafraum. Als letzter Mann nimmt er die rote Karte in Kauf, um die drei Punkte zu retten. Doch zur Überraschung aller, auch der Spieler der Gastgeber, verschiebt der Schiedsrichter den Tatort in den Strafraum und zeigt auf den Punkt.
Auch wenn die Gegentreffer in ihrer Entstehung recht unglücklich gefallen sind, geht das Unentschieden aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung. Es war der Abschluss einer super Hinrunde, in der wir 41 von möglichen 45 Punkten geholt haben.
Es spielten: A. Podesky, J. Linnenbrink, A. Hinc (82. Ja. Guerrero-Diz), J. Krause, M. Linnenbring, M. Rodriguez, T. Bartel (76. T. Bartel), J. Fuerst, Jo. Guerrero-Diz, R.Buschmann, M. Akyol