Vertragsauflösung

Olafur Gudmundsson verlässt DIE RECKEN

Olafur Gudmundsson wird die TSV Hannover-Burgdorf mit sofortiger Wirkung verlassen. Der Rückraumspieler der RECKEN wird sich für den Rest der Saison dem schwedischen Erstligisten IFK Kristianstad anschließen, für den er bereits vor seinem Wechsel in die niedersächsische Landeshauptstadt zwei Jahre aktiv war.
 „Olafur hat sich bei uns in jeder Situation hervorragend verhalten und er bekommt in Kristianstad die Möglichkeit auf mehr Spielzeit. Somit sind wir nach interner Diskussion zu dem Ergebnis gekommen, dass wir ihm keine Steine in den Weg legen und einem Vereinswechsel zustimmen“, erklärt Geschäftsführer Benjamin Chatton den Entscheidungsprozess.
 „Olli hat zuletzt leider nicht mehr so viele Einsatzzeiten gehabt, zudem wurde er in seiner Entwicklung häufiger durch Verletzungen zurückgeworfen. In Kristianstad kennt er bereits das Umfeld, so dass die Entscheidung für alle Seiten eine vernünftige Lösung ist“, bewertet Trainer Jens Bürkle die Personalie.
 Der 59-fache isländische Nationalspieler war zur Saison 2014/15 nach Hannover gewechselt. In seinem ersten Jahr erzielte der Rechtshänder bei 21 Einsätzen für DIE RECKEN 18 Tore. In dieser Spielzeit stehen bislang vier weitere Treffer zu Buche. Aufgrund eines Bänderrisses im Fuß musste Gudmundsson mehrere Wochen verletzungsbedingt passen.