Viele Tore bei schweißtreibender Hitze

Erster Test der Zweiten Alte Herren des TSVKK endet unentschieden

Der Wettergott hat es gut gemeint, hätte man denken können, bei über 30 Grad und Sonnenschein. Doch das gilt das nur, wenn man nicht gerade zwei Halbzeiten bei diesen schweißtreibenden Temperaturen Fußball spielen muss.
Entsprechend hätte man vergangenen Sonntag einen müden Kick zwischen der Zweiten Alten Herren und dem SV Frielingen erwarten dürfen. Dazu kam es aber nicht. Es war ein flottes und chancenreiches Spiel, das beide Mannschaften vortrugen. So war es nur der schlechten Chancenverwertung zuzuschreiben, dass es zur Halbzeit noch 0:0 stand. Gerade der TSVKK ließ allerbeste Chancen ungenutzt, so dass dem Trainerteam klar sein dürfte, woran in der laufenden Vorbereitung unbedingt gearbeitet werden muss.
Die zweite Halbzeit sollte dann umso torreicher werden. Sicherlich auch der Hitze geschuldet eröffneten sich den tiefstehenden Frielingern immer wieder Konterchancen, die sie auch konsequent nutzten. Dem Führungstreffer von Marco Albanese für den TSVKK folgte im direkten Gegenzug der Ausgleich. Anschließend konnte Frielingen innerhalb einer Viertelstunde auf 4:1 erhöhen. Doch die Alten Herren vom Waldsee zeigten Ausdauer und Moral. Einem Treffer von Marcel Wiepen, folgten zwei von Denny Christel bis zum Ausgleich. Das kurzzeitige 5:4 konnte Christel mit seinem dritten Treffer auch noch egalisieren.
So trennten sich beide Teams nach einem unterhaltsamen und fairen Spiel mit 5:5.