Vier SCL-Sportler unter 30.000

Legten sich richtig ins Zeug: Sönke Stahl (links) und Uwe Parl.

SCL-Triathleten erfolgreich beim Hamburg Marathon

Vor Kurzem wurde der 30. Hamburg-Marathon gestartet. Unter den 30.000 Läufern waren auch vier SCL-Sportler. Alle vier Athleten erzielten sehr gute Ergebnisse unter 3:30 Stunden. Dabei begann der Tag mit heftigem Regen und es lockerte erst langsam gegen die Mittagszeit auf.
Der Hamburg-Marathon ist eine der größten Marathon-Veranstaltungen Deutschlands. Gelaufen wird über die Reeperbahn, Landungsbrücken, Binnenalster, Außenalster, Nordstern über Rothenbaumchaussee auf den Klosterstern zu. Auf den letzten Kilometern werden hier die Läufer noch einmal richtig angefeuert, mit Bühnen, Musik und viel Publikum. Dann geht es weiter zum Ziel am Dammtor-Bahnhof vorbei in Richtung Ziel am Messegelände.
Bester SCL-Athlet beim Laufen ist zurzeit Francisco Cabanillas Garcia. Er läuft den Marathon in einer hervorragenden Zeit von 2:56:35 Stunden, landete damit auf dem 353. Gesamtplatz und wird 61. seiner Altersklasse.
Zweiter der SCL Mannschaft wird Sönke Stahl in sagenhaften 3:09,11 Stunden. Das reicht für den 886. Platz. Er wird 153. seiner Altersklasse.
Thomas Cieciel bereitet sich aktuell auf seinen ersten Ironman vor und erzielt beim Marathon eine Zeit von 3:27,27 Stunden. Die Platzierung: 2216. und in der Altersklasse ist das Platz 325.
Überraschungsgast beim Hamburg-Marathon war Uwe Parl. Er finishte in 3:29,33 Stunden. Das ist der 2519. Platz und die Altersklassenplatzierung lautet 525.