Viertes "Zu Null" im vierten Spiel

MTV Engelbostel/Schulenburg setzt Siegesserie fort

Nach den Erfolgen in den vorigen drei Spielen (2:0 in Seelze und 3:0 am Stadtweg gegen den TSV Poggenhagen und dem 3.0 in Berenbostel stand am 28. Spieltag erneut ein Auswärtsspiel an. Der SV Dedensen hatte sich einiges vorgenommen. Trotz des zehntenTabellenplatzes ist der Klassenerhalt für das Seelzer Team noch nicht gesichert. Für die Engelbostler gibt es eine wohl nur noch theoretische Chance den Relegationsplatz zu erreichen. Bei stürmischem Wind erwischte der MTV den besseren Start und setzte das Heimteam gehörig unter Druck. Die ersten guten Torabschlüsse von Marc Glennewinkel und Mirko Blech zwangen den Heimtorhüter bereits n den ersten 10 Minuten zu Glanztaten. In der 11. Minute die erste Chance für Dedensen. Doch der Abschluß war zu unpräzise um Sebastian Schwerendt im MTV Tor zu bezwingen. In der 16. Minute geriet Dendensen im Mittelfeld unter Druck und Torjäger Bukurim Ukaj nutzte die Chance. Er erzielte kaltschnäutzig im Eins zu Einsgegen den Torhüter die Engelbosteler Führung. Fünf Minuten später musste erneut Schwerendt im MTV Tor sein Können beweisen und lenkte einen Freistoß über das Tor. Die größte Druckperiode der Gastgeber folgte dann in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit. In der 22. Minute kam Dedensens Nummer 23 nach einer Ecke frei zum Abschluss und verfehlte nur knapp. In der 32. Minute folgte ein höchst zweifelhafter Elfmeterpfiff für Dedensen. Aber auch hier war auf Schwerdendt Verlass und der Torhüter des MTV hielt den Ball und damit die „Null“. Dann folgten noch zwei gefährliche Freistöße durch Mirko Blech, die jedoch jeweils knapp ihr Ziel verfehlten und der Halbzeitpfiff des Unparteiischen, der am heutigen Tag kurioser Weise ohne Assistenten auskommen musste.
In der zweiten Halbzeit mussten beide Mannschaften wieder hauptsächlich gegen den weiterhin böigen Wind ankämpfen. In der 63. Minute schlug dann erneut Torjäger Ukaj zu. Nach schöner Flanke von Tarkan Acur netzte Ukaj unaufhaltsam zum 2:0 ein. In der Folge warf Dedensen noch einmal alles nach vorne und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Das führte aber zunächst zu zwei weiteren Chancen für die Gäste, doch der Freistoß von Ümran Duyar und der Abschluss von Ukaj verfehlten ihr Ziel. Die letzten Chancen hatte dann zwar noch einmal Dedensen. Diese führten aber dennoch nicht zum Erfolg, weil Schwerendt nach diesem Tag nicht zu bezwingen war.
Am Ende stand ein verdienter Auswärtserfolg für den MTV Engelbostel-Schulenburg weil das Team in den entscheidenden Situationen cleverer agierte und neben dem Doppeltorschützen Ukaj auch mit Sebastian Schwerendet einen glänzend aufgelegten Torhütern in den Reihen hatten.
MTV: Sebastian Schwerendt, Murat Alin (46. Rene Schlemon), Marc Glennewinkel, Dennis Driemel, Ümran Duyar, Moussa Coulibaly, Mirko Blech (67. Finn Mügge), Arne Sohnemann, Pierre Gawronski (77. Malte Kluth), Tarkan Acur und Bukurim Ukaj.