Vizemeister in Niedersachsen

Silber ging bei der Judo-Landesmeisterschaft an Fabio Fischer.

Fabio Fischer bei Judo-Landesmeisterschaft

In Braunschweig fand die Niedersächsischen Judo-Landesmeisterschaften der Männer und Frauen statt. Die sechs besten jeder Gewichtsklasse qualifizieren sich für die Norddeutsche Meisterschaft. Die beiden Finalisten zusätzlich für die deutsche Pokalmeisterschaft. Beide Veranstaltungen sind Qualifikationsturniere für die Deutsche Meisterschaft. Der Godshorner Fabio Fischer startete in der Gewichtsklasse 66-Kilo und erreichte den Vizemeistertitel.
Der Start bei der Landesmeisterschaft der Männer in Braunschweig sollte für den 17-jährigen Judoka Fabio Fischer eigentlich nur ein Test für das anstehende Regionalligafinale sein, bei dem sein Verein das Judo-Team Hannover den Aufstieg in die Bundesliga anstrebt. Jedoch gelang es ihm sich in dem zumeist deutlich älteren und erfahrenerem Teilnehmerfeld mit drei Kämpfen in das Halbfinale vorzuarbeiten. Hier besiegte er nach fast zehn Minuten Kampfzeit im Golden Score den Braunschweiger Bundesligakämpfer Herz. Danach blieb kaum Zeit nach diesem kräftezehrende Kampf durchzuatmen, da stand schon das Finale an. Hier musste er sich letztendlich nach voller Kampfzeit dem Osnabrücker Bundesligakämpfer Stöckel mit einem Wazari geschlagen geben. Nach seinen Titeln in der U18 und U21 hat es Fabio somit zum drittenmal in diesem Jahr auf das Podest bei einer Landesmeisterschaft geschafft. Mit dem Vizemeistertitel qualifiziert er sich sowohl für die Norddeutsche Meisterschaft, als auch für die Deutsche Pokalmeisterschaft der Männer.