Vom Spargelsprinter bis zum Bergläufer

Die Läufer überzeugten auf der anspruchsvollen Strecke am Benther Berg.

LAC ist auf jedem Terrain erfolgreich

Nur wenige Tage nach dem erfolgreichen Abschneiden der LAC-Mitglieder beim Berlin-Marathon ging es wieder um Ranglistenpunkte bei den Laufpassveranstaltungen in der Region. Den Anfang machten Hannelore Lyda, Andreas Solter und Bernd Müller beim traditionellen Spargellauf in Burgdorf mit Siegen in der Frauenwertung (Lyda) und in der AK M60 (Müller) sowie einem dritten Platz in der AK M30 (Solter). Sie trotzten dem kühlen und regnerischen Wetter und hatten dabei wenig Gelegenheit, die nette Atmosphäre des zeitgleichen Herbstfestes zu genießen.
Zwei Tage später musste am Tag der deutschen Einheit der Benther Berg bewältigt werden. Bei diesem landschaftlich sehr reizvollen Event wurden auf zwei unterschiedlichen Strecken erneut sehr gute Ergebnisse erzielt.
Nicht ganz unerwartet haben hier über die zehn Kilometer Gwendolyn Mewes und Hannelore Lyda die ersten beiden Plätze unter sich ausgemacht. Als weitere LAC-Läuferin belegte hier Roswitha Ebel in der AK W50 den zweiten Platz. Sie startete aber vor allem im Gedenken an den in diesem Jahr verstorbenen LAC-Geher und Trainer Juri Ivanov, der am 3. Oktober 61 Jahre alt geworden wäre.
Bei den Männern belegte Andreas Solter einen sehr guten fünften Platz (Zweiter. AK M30) und sammelte wieder fleißig Rankingpunkte.
Weitere erfolgreiche Starter des LAC: Dirk Bockisch, Thomas Hogrefe, Heiko Niedziella und "Schorse" Schubert, der sich auf die anspruchsvolle Halbmarathonstrecke wagte und hier immerhin den dritten Platz in der Altersklasse M50 belegte.
Zwischen Spargellauf und Benther Berg war am 2. Oktober der Halbmarathon in Bremen das Ziel der LAC-Aktiven. Hier waren Wolfgang Waldmann in Vorbereitung auf den Marathon Ende Oktober in Frankfurt, Bernd Müller und Maria-Luise Kluge am Start, die sowohl den Zehn-Kilometer--Lauf als auch anschließend den Halbmarathon in sehr guten Zeiten bewältigt hat. Sie belegte dabei in beiden Läufen den ersten Platz in der AK W70.
Der erfolgreiche Herbstanfang des LAC fand am vergangenen Sonntag beim Volkslauf in Wettbergen seine Fortsetzung. Hier waren Hannelore Lyda,Andreas Solter und Thomas Hogrefe über zehn Kilometer sowie Heiko Niedziella und Hans-Peter Damitz über 5,2 Kilometer am Start. Lyda und Damitz gewannen ihre Altersklassen, Solter belegte in der AK M30 den zweiten Platz.
Der Herbst verspricht angesichts dieser Ergebnisse für den LAC weiterhin gute Platzierungen in der Region und die Leistungen der Senioren zeigen:
Wer sich bewegt, bleibt körperlich und geistig fit.
Alles rund um den LAC erfahren Interessierte unter www.lac-langenhagen.de.