Von Beginn an unter Druck gesetzt

TSV-Boys zerlegen den SV Mühlenberg mit 9: 1

Nach dem zuvor ausgefallenen Spitzenspiel gegen Bemerode waren die Godshorner Boys heiß auf den ersten Punktspieleinsatz in der Fußball-Bezirksliga in diesem Jahr. Von Beginn an zeigten sie, dass die drei Punkte mit nach Godshorn genommen werden sollten. Das merkten auch die Gastgeber aus Mühlenberg, die von der ersten Minute an auf Zeit spielten, und die Bälle, die ins Aus gingen, im Schneckentempo holten.
Eine Viertelstunde hielten die Gastgeber aus Mühlenberg dem Druck der Godshorner stand, bis Hendrik (Henne) Göhr den Torreigen eröffnete.
Im Fünf-Minuten-Takt erhöhten Göhr 0:2 (21.) und Rodriguez (26.) auf 0:3 und der MSV, der bis dato nicht eine einzige Torchance hatte, drohte auseinanderzufallen.
Doch nach einem Abspielfehler in der gegnerischen Hälfte verkürzte der MSV durch Sye Tekeste auf 1:3 (30.) Das beeindruckte die Gäste aber nicht, denn drei Minuten später erzielte „Rückkehrer“ Noah Garcia-Sanchez das 1:4 (33.).
Es war wiederum Henne Göhr 1:5 (37.) und der überragende Joel Guerrero-Diz die auf 6:1 aus Godshorner Sicht (42.) erhöhten. Mit Beginn der zweiten Halbzeit schlichen sich ein paar Fehler ein und beste Torchancen wurden nicht genutzt.
Mit seinem vierten Treffer war es dann erneut Henne Göhr, der den Bann brach und auf 7:1 (64.) erhöhte. Auch Antonio Kukec durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen und markierte die Treffer zum 8:1 (85.) und 9:1 (90.)
Aufstellung: A. Podesky-J, Linnenbrink, C. Thiele, J. Krause ( 80. C. Günay), M. Akyol ( 68. T. Kukec), R. Buschmann, N. Garcia-Sanchez, J. Guerrero-Diz, L. Kasumovic (80. M. Burdt), M. Rodriguez, H. Göhr
Am Sonntag, 19. März, um 15 Uhr, geht es gegen Can Mozaik. Da gilt es, diese Leistung zu bestätigen und erneut als Sieger vom Platz zu gehen.