Von einer ganz anderen Seite

TSV KK zweite Altherren erkämpft sich Unentschieden

Das zweite Saisonspiel der zweiten Fußball-Altherren des TSV KK, das zweite Spiel unter der Leitung von Dominik Grönger. Und diesmal sah es deutlich besser aus. Insbesondere taktisch zeigte sich die zweite Mannschaft der Ü32 von einer ganz anderen Seite - und dies, obwohl der SV Lehrte 06 auf dem Papier nicht wirklich schlechter einzuordnen ist, als die Wedemärker in der vergangenen Woche. Sicherlich waren die Lehrter ersatzgeschwächt; das traf allerdings auch auf die krankheits- und urlaubsbedingt dezimierte zweite. Mannschaft der Alten Herren zu.
So konnte man nicht von einem Selbstläufer ausgehen. Umso wichtiger war es, dass die Krähen nach umkämpfter Anfangsphase in der zwölften Minute durch Boris Meyer in Führung gehen konnten, der sehenswert eine Direktabnahme in den Winkel drosch. Dies gab wieder ein wenig Sicherheit, insbesondere nach der 1:11- Klatsche vom vergangenen Wochende. Das Spiel war jedoch weiterhin offen und beide Seiten erspielten sich Chanchen. Bis zur Pause blieb es beim 1:0, auch wenn der TSV KK dichter am zweiten Tor dran war, als Lehrte am Ausgleich.
Dies änderte sich jedoch in der zweiten Halbzeit. Die Lehrter stellten ihre Ordnung etwas um und begannen sich nun mehr Chancen zu erarbeiten, die anfangs noch der gut aufgelegte Torhüter Marc-Anton Beyer vereiteln konnte.
Nach zwanzig Minuten in der zweiten Halbzeit konnte Lehrte dann doch eine der zahlreichen Chancen verwerten. Nach schönen Zuspiel war es Christian Frevel, der für die Lehrter ausglich. Nach dem Ausgleich erspielten sich die Krähen jedoch wieder mehr Anteile, wurden dann aber kalt erwischt und kassierten knapp zehnMinuten vor Schluss das zweite Gegentor durch Phillip Beilfuss. Aufgeben kam jedoch nicht in Frage und so drückte die zweite Altherren munter weiter auf das Tor von Lehrte. Schließlich markierte Benjamin Zey eine Minute vor Abpfiff das 2:2 und sicherte dem TSV KK ein spätes, aber nicht unverdientes Unentschieden.