Vorjahressieger wiederholen Triumph

37. Tischtennis-Neujahrsturnier der Langenhagener Vereine

Wie in den vergangenen Jahren wurde das von der DJK Sparta Langenhagen ausgerichtete Tischtennis-Neujahrsturnier  wieder in die zwei Blöcke, Bezirk und Kreis unterteilt.  37 Aktive stellten sich dem zehnstündigen Mammutprogramm. Ein Imbiss mit Nostalgiepreisen wurde wie in den Vorjahren vom Veranstalter vorgehalten und rege in Anspruch genommen. Die Organisation lag in den bewährten Händen von Michael Kempf und Klaus Pagel.
Für die Gesamtleitung – nunmehr zum 37. Male-– nahm Abteilungsleiter Jochen Wolf den Dank der Beteiligten entgegen. Auf der Bezirksebene musste der Sieger des 37. Turniers gegen alle dort gemeldeten Mannschaften antreten. Hier setzte sich die Mannschaft des TSV KK 1, in der Besetzung Philip Zirpel und Manfred Lüpke, ungeschlagen durch. Die Vizemeisterschaft errang die Mannschaft TSV KK 3 (Michael Ramsay / Julian Gähle).
Auf der Kreisebene wurde der Pokalsieger durch Gruppenspiele ermittelt. In der Kreisendrunde setzte sich der SCL 1 in der Besetzung Jan-Christof Klaus und Alexander Maak durch.  Sie freuten sich über Pokal und Sachpreise und überließen die Vizemeisterschaft den Vorjahressiegern Guido Bernhart und Marcel Nunweiler (SSV 4).
Die Ehrungen bildeten den Abschluss des 37. Tischtennis-Neujahrsturniers. Das Turnier kann wieder als Erfolg gewertet werden und trug damit dem Ursprungsmotto  „Pflege der Kameradschaft“ Rechnung.