Vovinam-Sportler aus dem ganzen Land

Die Athleten messen sich in Technik- und Kampfdisziplinen.

Deutsche Meisterschaften am 12. und 13. März

Bereits zum zweiten Mal richtet die Vovinam-Việt-Võ-Đạo-Sparte des VfB Langenhagen die Deutschen Meisterschaften in der vietnamesischen Kampfkunst aus. An zwei Tagen messen sich Sportler aus ganz Deutschland in vielen Disziplinen von den Technik- bis hin zu den Kampfdisziplinen. Insbesondere bei den einstudierten Technikabfolgen, die alleine oder mit Partnern demonstriert werden, zeigt sich die Spezialität dieser in Deutschland noch nicht sehr weit verbreiteten Kampfkunst: Die hoch eingesprungenen Beinscheren. Teilweise werden diese Bewegungsabläufe - Quyen genannt - auch mit historischen Waffen vorgeführt. Im Bereich der Kampfdisziplinen reicht das Spektrum vom Ringkampf bis zum Freikampf. Historisch gewachsen handelt es sich bei allen Techniken um reine Selbstverteidigung.
Die Deutschen Meisterschaften finden am Sonnabend, 12. März, und Sonntag, 13. März, in der Sporthalle der IGS (Konrad-Adenauer-Straße) statt. Ab jeweils 10 Uhr sind Zuschauer auf der großen Tribüne herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Nähere Informationen verrät die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.