Weibliche B-Jugend verpaßt Finale

Handball: Knapper Spielverlauf

Einen knappen Spielverlauf nahm das Pokal-Halbfinale der weiblichen B-Jugend gegen die HSG Wennigsen/Gehrden. Vor 50 Zuschauern schenkten sich die Teams gegenseitig nichts, beim Pausenpfiff lag Langenhagen 9:8 in Front. Nach der Halbzeitbesprechung agierten beide Abwehrreihen noch intensiver, was zu einer Torflaute führte: Nach 20 Minuten des zweiten Durchgangs stand es nur 11:11, beim Schlusspfiff 13:13. In der Verlängerung waren die Gäste das glücklichere Team, denn Langenhagen setzte zwei Pfostenknaller und vergab einen Siebenmeter. Als die Hallensirene zum letzten Mal die Partie beendete, konnten die Wennigser einen 13:14-Erfolg feiern.
Im letzten Landesliga-Heimspiel der Saison der, 1. Herren-Mannschaft, kam Spitzenreiter HO-Handball zum Tabellendritten nach Langenhagen. Begleitet von circa 60 Fans wollten die Gäste den Aufstieg in die Verbandsliga klarmachen, dazu reichte ein Punkt aus der Partie. Doch vor etwa einhundert Zuschauern waren die Langenhagener über 50 Minuten die tonangebende Mannschaft, dann reichten mangels ausreichend besetzter Ersatzbank die Kräfte nicht mehr. Zur Halbzeit führte die HSG 16:13, doch die Hessisch-Oldendorfer kamen immer näher. Beim 23:23 in der 53. Spielminute war der Ausgleich erreicht. In der Endphase machten die Gäste weiter Druck und konnten schließlich dank eines 25:28-Erfolges den vorzeitigen Aufstieg
feiern. Weitere Informationen im Internet auf der Seite www.hsg-langenhagen.de.