Weiterhin ohne Punktverlust

Michel Rodriguez beim TSV Godshorn an diesem Wochenende nicht zu stoppen

Was für eine Vorstellung des Bezirksligisten TSV Godshorn beim FC Can Mozaik, ein Sieg der wie ein Befreiungsschlag, nach den zuletzt mäßigen Leistungen der letzten beiden Spiele wirkte. Die Begegnung , die mit zehn Minuten Verspätung anfing, wurde vom TSV von Beginn an dominiert.
Es wurde wieder ruhig und geduldig gespielt, sodass sich immer wieder Chancen ergaben um in Führung zu gehen, die der offensiv stark agierende Michel Rodriguez durch ein Tempodribbling an der rechten Außenbahn mit anschließender klugen Flanke auf Jasper Fürst vorlegte.
Auch die anschließende teils übertriebene Härte in und neben den Zweikämpfen brachte die TSV-Jungs nicht aus der Ruhe bringen, so dass weiterhin gut, allerdingsw im Abschluss mangelhaft weitergespielt wurde.
Kurz vor der Halbzeit gab es dann noch die Rote Karte für Onur Özer, sodass die zweite Halbzeit mit einem Mann mehr den TSV Godshorn begann.
Diese personelle Überzahl konnte Michel Rudi Rodriguez durch ein 50-Meter-Solo in das 2:0 ummünzen, bei dem er „wieselflink“ mit dem Ball an allen Gegenspielern vorbeidribbelte und auch Torhüter Onur-Veli Kuru keine Chance zur Abwehr ließ.
Nur drei Minuten Minuten nach der 2:0-Führung war es René Buschmann, der in der 68. Minute das nächste Tor, zum 3:0 für den TSV markierte.
Final wurde einer von vielen Kontern noch zum 4:0-Endstand abgeschlossen, bei dem Rodriguez nach guter Vorlage von Jasper Fürst überlegt abschloss. Der TSV Godshorn behält seine "weiße Weste".
Es spielten:
D.Hoffmeister, M. Burdt ( 76.J.Guerrero-Diz), M. Linnenbrink, J.Linnenbrink, S. Halberstadt (67. C. Günay) , J.Fuerst, T. Bartel ( 67. A. Kukec), M.Rodgriguez , J. Krause, R. Buschmann, J. Guerrero-Diz.