Wiebke Rodieck siegt im Eliterennen

Geschlossener Start der RTF-Teilnehmer.

Erfolgreicher Start in die Radsportsaison

Trotz kühlen Wetters und starken Windes begaben sich jetzt weit mehr als 200 Radsportlerinnen und -sportler auf die drei ausgeschilderten Strecken der Radtouristikfahrt (RTF) des RC Blau-Gelb Langenhagen. Die RTF gehört zu den frühen Veranstaltungen dieser Art in Norddeutschland und so kamen viele Teilnehmer aus allen Landesteilen und weit darüber hinaus. Sieger waren alle, die nach den maximal 120 Kilometern zurück ins Clubheim kamen, wo sie von den zahlreichenfreiwilligen Helfern mit Speisen und Getränken versorgt wurden.
Auch die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ ist mit guten Ergebnissen in die neue Saison in Herford gestartet. Im Frauen-Eliterennen siegte Wiebke Rodieck mit Vorsprung, ihre Schwester Inga wurde Vierte. Am vergangenen Wochenende belegten sie bei einem internationalen Frauenrennen Platz drei und fünf. Erstaunliches ist vom jüngsten Starter, dem U13-Schüler Jasper Schröder, zu berichten. Jasper begann erst im vergangenen Jahr mit dem Radsport und gewann in Herford gleich sein allererstes Rennen. Gute Ergebnisse erzielten dort, in Ascheffel und Nortorf Ole Geisbrecht und Maxi Winterberg.
Leo Appelt - gerade zum vierten mal als Sportler des Jahres in Langenhagen ausgezeichnet - fuhr sein erstes Rennen als Jungprofi in Dorpenomloop in den Niederlanden. Bei extremen Wetterbedingungen war sein Ziel, die insgesamt 190 Kilometer durchzufahren. Das ist ihm auch als viertbester seines Teams mit gelungen. Im zweiten Rennen, der "Handzame Challenge" (NL) arbeite Leo lange hart für seinen Kapitän, der das Rennen am Ende auch gewann. Appelt ist klar, dass seine bisher überragenden Erfolge zunächst nichts zählen. Als Jungprofi muss er sich der Mannschaft unterordnen und gegen ältere, erfahrene Fahrer kämpfen. Er sieht aber alles sehr positiv und sagt: „Es wird schon.“