Zwei Preise für die Besten

Packende Kampfszenen bei den Ladyjets.

SC Langenhagen Ladyjets holen ihren ersten Pokal

Am vergangenen Wochenende war die Eishockey-Damenmannschaft des SCL, die Langenhagen Ladyjets, zu Besuch in Düsseldorf zu ihrem ersten Turnier.
Die Ladyjets spielen in ihrer ersten Saison und sind somit als Außenseiter der sechs teilnehmenden Mannschaften angereist.
In der Vorrunde teilte das Los den Mädchen den Erstbundesligisten, die Kurpfalzladies aus Mannheim, sowie die zweite Mannschaft der Düsseldorfer Devils zu.
Bereits im ersten Spiel gegen die Devils II war der Kampfgeist geweckt und als Lohn für die Mühe, stand am Ende 1:0 für die Ladyjets auf der Uhr.
Trotz Niederlagen gegen den übermächtigen Gegner aus Mannheim und später gegen die Darmstadt Maniacs liefert die Mädels auf den schnellen Kufen eine Top-Leistung ab.
Der Höhepunkt war schließlich beim Spiel um Platz 3 gegen die erste Mannschaft der Düsseldorfer Devils erreicht.
Nach einem Rückstand von 0:2 gelang es den Mädchen aus Langenhagen sich in einem spannenden Spiel auf einen Endstand von 3:3 heranzukämpfen. Im anschließenden Penaltyschießen mussten sie sich den Düsseldorfer jedoch geschlagen geben.
Turniersieger wurde erwartungsgemäß die Bundesliga-Mannschaft aus Mannheim.
Die Langenhagen Ladyjets belegten einen unerwarteten sehr guten vierten Platz.
Darüber hinaus sollten noch zwei weitere Pokale den Weg nach Langenhagen finden: Julia Baule erhielt den Preis für die beste Torhüterin, Sabrina Töpp für die beste Nachwuchsspielerin des Jahrgangs 1993.
Wer Lust hat, die Ladyjets in Aktion zu sehen, hat am Sonntag, 28. März, im Lenny Soccio Ice & Event Center letztmalig in dieser Saison die Chance dazu. Pünktlich um 13 Uhr startet das Spiel gegen die Timmendorfer Beach Girls. Der Eintritt ist kostenfrei.