Zwei schwarze Gürtel für Godshorner Mädchen

Die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jahresabschluss-Trainings.

Ereignisreicher Jahresabschluss beim Judo-Club Godshorn

Außer eines gemeinsamen Ausflugs ins Celler Schwimmbad, bei dem alle viel Spaß hatten, stand jetzt auch die Vereinsmeisterschaft und die Weihnachtsfeier auf dem Programm. Bei der Vereinsmeisterschaft traten etwa 20 Godshorner Judoka in gewichtsnahen Dreier- bis Fünfergruppen gegeneinander an und zeigten ihr Können. Besonders für den Nachwuchs und Judoka der Handicap-Gruppe, die noch keine Wettkampferfahrung hatten, war das ein aufregendes Ereignis.
Außerdem zeigten die „Handicaps“ traditionell ihr Können in verschiedenen Kata-Vorführungen (bestimmte Wurfabfolgen, die auch für höhere Gürtelprüfungen gefordert werden).
Kurz vor Weihnachten waren vier Sportler noch erfolgreich auf dem internationalen Turnier, den Bremer Open, unterwegs und dann fand das große Jahresabschlusstraining statt, bei dem Judoka aller Trainingsgruppen, Eltern, Freunde und Trainer gemeinsam auf der Matte waren. Unter der Regie von Martine Libens wurden, bei allerlei Spiel und Spaß, noch einmal die Kräfte gemessen.
Zwei Godshorner Mädchen legten noch die Gürtelprüfung zum 1. Dan (schwarzer Gürtel) ab.
Wer Lust hat einmal Judo auszuprobieren, der kann freitags von 15 bis 16.30 Uhr gern zum Probetraining vorbeikommen. Einfacher Trainingsanzug und gute Laune reichen für den Anfang aus. Fragen bitte unter w.kolloch@jcgodshorn.