Zweiter Landestitel für Appelt

Leo Appelt: Einzelzeitfahren heißt kämpfen.

Blau-Gelb-Team ist auf Siege und vordere Plätze abonniert

Bei der Landesverbandsmeisterschaft „Bergfahren“ in Osnabrück errang Leo Appelt am Pfingstsonntag - einen Tag nach seinem 15. Geburtstag - seinen zweiten Landesmeistertitel dieser Saison vor einem Osnabrücker und einem Nienburger Fahrer. Zwei vierte Plätze in ihren Klassen belegten Michael Schachtebeck und Justus Casper, fünfte, sechste und siebte Plätze Nicolas Klas, Carlo Kaubisch und Nils Schachtebeck. Wiebke Rodieck wurde vor ihrer Schwester Inga Landesbeste.
Auch beim Traditionsrennen am zweiten Pfingsttag in Borsum siegte Appelt vor Carlo Kaubisch und Michael Schachtebeck. Platz 1 erreichten Nina Döring und Mia-Sophie Kaubisch, zweite Plätze Justus Casper, Carl Hinze und Jakob Geisbrecht.
Die Fahrerinnen und Fahrer der Radsportfördergruppe Blau-Gelb-Team "SWISS-O-PAR“ sind derzeit auf Siege und vordere Plätze abboniert und auch bei großen Rennen gefürchtete Gegner. Das wurde eine Woche zuvor deutlich bei der „TMP-Tour“ in Thüringen, auch als kleine Friedensfahrt bezeichnet. In der Veranstaltung wird ein Kriterium, ein Bergzeitfahren, ein Straßenrennen und ein Rundstreckenrennen ausgetragen. Drei dieser Rennen konnte Leo Appelt deutlich für sich entscheiden. Auch die Rodieck-Zwillinge platzierten sich hier.
Die guten Ergebnisse der Blau-Gelben lassen hoffen für die Deutschen Meisterschaften der Junioren und Juniorinnen im Einzelzeitfahren, die am 10. Juni in Luckau im Spreewald stattfinden.