Zwillingsschwestern fast im Gleichschritt

Inga Rodieck beim Sieger-Interview.

RC Blau-Gelb: Inga Rodieck ist Deutsche Meisterin

Damit hatte eigentlich niemand vom RC Blau-Gelb Langenhagen gerechnet, weder Trainer Backhaus, noch Inga Rodieck selber, dass sie am Sonntagabend als Deutsche U-17 Straßenmeisterin aus Rheinbach (Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen) zurückkehren würde.
Die Zwillinge Inga und Wiebke Rodieck aus Letter sind als starke Fahrerinnen der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ bekannt. In der Regel hat Wiebke die Nase vorne. Sie ist aktuell dreifache Landesmeisterin. Inga konnte nicht an allen Rennen teilnehmen, aus gesundheitlichen (Knieprobleme) und schulischen Termingründen. Beim Meisterschaftsrennen befanden sich beide Mädchen kurz vor dem Ziel in der Spitzengruppe. Inga gelang es, durch clevere Fahrweise aus der letzten Kurve innen herauszukommen und dadurch den Weg zum Ziel zu verkürzen. Es wurde ein deutlicher Sieg vor Larissa Luttuschka (RK Endspurt 09 Cottbus) und Sofie Mangertseder (Rottaler RSV). Wiebke gratulierte ihrer überglücklichen Schwester als Sechste.
Die Zwillingsschwestern fahren noch die Deutsche Omnium-Meisterschaft in Köln, dann fährt Inga für ein knappes halbes Jahr nach Neuseeland, Wiebke etwas später nach Kanada. Während in Neuseeland Frühling ist und Inga deshalb ihr Rennrad mitnehmen wird, muss Wiebke aufgrund des Winters in Kanada darauf verzichten.
Leo Appelt, der bei der „Deutschen“ auf einen Podiumsplatz spekuliert hatte, schied vorzeitig aufgrund eines Sturzes aus. Sein Vereinskamerad Carlo Kaubisch wurde 16.
Die übrigen Blau-Gelben, Nina Döring, Carl Hinze, Justus Casper und Nils Schachtebeck fuhren gute Rennen, konnten sich aber nicht platzieren. Bei einem weiteren Rennen in Sutthausen wurde Nicolas Klas Dritter und Louis Wilhelm Sechster. Ebenfalls am Sonntag wurden die Deutschen Hochschulmeisterschaften ausgetragen. Hier wurde Philipp Ulke Elfter und Hendrik Eggers 15.