Abenteuerland will Baumhausprojekt starten

Hand in Hand für das Abenteuerland: Wilhelm Behrens (Finanzen), Bürgermeister Mirko Heuer, Marko Becker (stellvertretender Vorsitzender) und Lothar Pätz (Vorsitzender). (Foto: C. Wurm)

Mirko Heuer übergibt Vorsitz an Lothar Pätz

Langenhagen (cow). Es war nach seinem Amtsantritt zum Bürgermeister nicht anders zu erwarten: Mirko Heuer trat bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins Abenteuerland Langenhagen nicht erneut zur Wahl des Vorsitzenden an. Als Nachfolger übernimmt sein Stellvertreter Lothar Pätz das Amt und hält jetzt die Zügel in der Hand. Mit Marko Becker (stellvertretender Vorsitzender), der handwerklich tatkräftig unterstützt, und Wilhelm Behrens (Finanzen) ist das Vorstands-Trio komplett. Durch die Pflichten als Bürgermeister könne Heuer den Verein nicht mehr mit der nötigen Energie unterstützen. „Ich gebe mein Amt schweren Herzens ab, aber bleibe dem Verein selbstverständlich verbunden“, beteuerte er.
Im Jahr 2015 hat sich der Verein einiges auf die Fahne geschrieben und hofft dabei auf die Unterstützung von Eltern und ehrenamtlichen Helfern. So soll voraussichtlich ab Mai ein Baumhausprojekt starten, bei dem sich die Kinder frei entfalten und das Bedürfnis nach Spannung und Phantasie erfüllen können. Durch den Umgang mit Hammer, Holz und Schrauben – unter Anleitung pädagogischer Betreuung – erhofft sich der Verein Grundschulkinder bis hin zu den Jahrgängen fünf und sechs anzusprechen. Auch eine einwöchige Ferienbetreuung für Schüler in den Sommerferien wird es speziell als Angebot für berufstätige Eltern geben. Die geplanten Betreuungsangebote nimmt sich der Verein zum Ansporn, den Zaunbau in diesem Jahr zum Abschluss bringen. Bisher ist das fünf Hektar große Gelände um den Abenteuerspielplatz am Silbersee nicht eingezäunt. Der Maschendraht und die Träger sind eingelagert, auch die Zaunpfosten stehen schon bereit. Jetzt müsse laut Pätz alles eingebuddelt werden, um den Metallzaun zu setzen.
Weniger erfreulich ist die stagnierende Mitgliederzahl mit aktuell 16 Unterstützern. „Wir haben viele Menschen bei unseren Aktionen, aber davon wird kaum einer Mitglied“, so Pätz. Klares Ziel ist daher die Akquise von Mitgliedern und Sponsoren, aber auch die Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen, wie der DRLG-Ortsgruppe, die als „Nachbar am See“ zu Veranstaltungen kooperieren und sich gegenseitig unterstützen.
Ab April (wetterabhängig) bietet der Verein Abenteuerland Langenhagen die gewohnte Betreuung donnerstags von 16 bis 19 Uhr an. Gegen Ende Mai wird es für Kinder zusätzlich sonnabends die Möglichkeit geben, sich auf dem Aktivspielplatz unter Aufsicht auf Abenteuer zu begeben, mit Naturmaterialen zu basteln oder beim Klettern auszutoben. Das Lagerfeuer mit Stockbrot zur Stärkung nach einem erlebnisreichen Tag darf hierbei natürlich auch nicht fehlen.