Andreas Günzel leitet jetzt den Verein

Als Mitglied der Soldatenkameradschaft Mellendorf erhielten alle abgebildeten Herren Auszeichnungen oder bekleiden ab sofort neue Ämter. Erste Reihe von links: Andreas Günzel, Bernd Fritzenwalder, Karl Steinmeyer, Rainer Kollmann. Mittlere Reihe von links (Foto: Foto: S. Birkner)

Soldatenkameradschaft jetzt mit jüngerer Führung nach Vorstandswahlen

Mellendorf (sb). Eine äußerst
ereignisreiche Jahreshauptversammlung verlebte die Soldatenkameradschaft Mellendorf und Umgebung am vergangenen Freitagabend im Gasthaus Stucke. Auf der Tagesordnung standen neben zahlreichen Ehrungen und dem traditionellen Grünkohl- und Bregenwurstessen auch die Wahlen des neuen Vorsitzenden, des Rechnungsführers und des zweiten Schriftführers.
Das Ergebnis: Nach über 20 Jahren Vorstandsarbeit ließ sich Bernd Fritzenwalder, der seit
acht Jahren als erster Vorsitzender tätig gewesen war, aus der Führung der Soldatenkameradschaft verabschieden. Bei der Neuwahl des Amtes gab es eindeutige Zustimmung für seinen Nachfolger: Andreas Günzel übernahm Fritzenwalders Amt noch während der Versammlung. Als neuer Rechnungsführer wurde von den Mitgliedern Michael Gerlich bestimmt; Oliver Richter hat seit Freitag das Amt des zweiten Schriftführers inne. „Es war eine Ehre für mich, die Soldatenkameradschaft acht Jahre lang als Vorsitzender anführen zu dürfen“, sagte Fritzenwalder, der am Freitag als Zeichen des Dankes für seine langjährige Arbeit zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde, in seiner Abschiedsrede.
Er bedankte sich herzlich für die „kameradschaftliche Verbundenheit“, die ihm in seiner gesamten Vorstandsarbeit immer wieder entgegengebracht worden sei. Mit seinen 70 Jahren habe er nun ein Alter erreicht, das es
erfordere, andere zum Zug kommen zu lassen. „Die Soldaten-
kameradschaft ist in den ver-gangenen 18 Jahren trotz aller Bemühungen von über 200 Mitgliedern auf derzeit nur noch 118 geschrumpft“, gab Fritzenwalder zu bedenken. Durch die deutliche Verjüngung des Vorstands und nicht zuletzt durch die Sorgen in Zeiten der Wirtschaftskrise sei er sicher, dass die Bindung der Menschen untereinander nun wieder mehr Bedeutung gewinnen werde. Beim Ausblick auf das gerade erst angebrochenen Jahr 2010 strahlten der alte und der neue Vorsitzende. So wird Ende des Monats, am 30. Januar, der Gemeinschaftsball mit dem Schützenverein Mellendorf im Gasthaus Stucke stattfinden.
„Alle interessierten Mellendorfer Bürger sind hierzu herzlich eingeladen“, erklärte Günzel. Außerdem wird es in diesem Jahr wieder ein Ostereierschießen geben, welches für Gründonnerstag, 1. April, angesetzt ist „Im September haben wir die Ehre, alle Kameraden des Altkreises Burgdorf als Gäste begrüßen zu dürfen“, freute sich Günzel. Die Versammlung aller Soldatenkameradschaften des Kreises wird dann nämlich in Mellendorf stattfinden. Neben den Neuwahlen und dem Ausblick auf das noch junge Vereinsjahr standen aber auch viele Ehrungen auf dem Programm. So wurden William Baumann, Werner Gursinsky, Cord Huke, Erwin Philipp und Wilhelm Weczerek für 25 Jahre Vereinstreue mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.
Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Reinhold Banse, Micha-el Gerlich, Dietmar Krause und Herbert Wiechert die silberne Ehrennadel; sogar in goldener Farbe wurde diese Henning Jürgensen und Bernd Fritzenwalder für 50 Jahre der Vereinsmitgliedschaft verliehen.
Die Leistungsnadel 2009 und 2010 in Silber wurde Alois Philipp, Herbert Arndt, Karlheinz Markert, Otto Meine, Karl Steinmeyer und August Wojke verliehen, nachträglich erhielt Karsten Steinmeyer die Leistungsnadel 2009 in Gold.