Anleitung in philippinischer Kampfkunst

Tom Peter (von links), Jojo Balinado und Heinz Göris freuten sich über den gelungenen Trainingstag.

Großmeister demonstrierte Konzept und Technik

Krähenwinkel. Nun wurde in der Kampfkunstschmiede das erste Seminar für Balintawak Escrima unter der Anleitung von Großmeister Jojo Balinado durchgeführt - das erste seiner Art in Niedersachsen. Es handelt sich hierbei um eine traditionelle philippinisches Kampfkunst mit Kurzstock und waffenlose Selbstverteidigung. An zwei Tagen demonstrierte Jojo Balinado einige Konzepte und Techniken seines Systems sehr eindrucksvoll einem kleinen, aber interessierten Teilnehmerkreis.
Es wurde konzentriert und mit viel Spaß und Freude trainiert. Hier zeigte sich mal wieder, dass gute Kampfkunst nicht immer nur todernst sein muss. Jojo Balinado ist als Physiotherapeut selbstständig tätig und achtet in seiner Ausbildung immer darauf, dass gesundheitsorientiert gearbeitet wird. Die Sicherheit der Trainingsteilnehmer wird auch sehr groß geschrieben.
Damit dieser neue Kontakt der Kampfkunstschmiede in Zukunft weitere Früchte trägt, wurde beschlossen, in Zukunft mehrere Seminare mit dem Großmeister durchzuführen. Diese sind für alle interessierten Kampfkünstler offen, Informationen dazu werden auf der Internetseite des Vereins bekannt gegeben. Jojo Balinado hat Heinz Göris und Tom Peter als neue Repräsentanten des Balintawak Escrima für Niedersachsen ernannt. Damit wird die Kampfkunstschmiede zu einem Ausbildungszentrum für diese dynamische Kampfkunst im Raum Hannover und Niedersachsen.
Dazu wird dienstags und donnerstags von 18 bis 19 Uhr je ein Trainingstermin angeboten. Der Eintritt in diese Sparte ist ab 14 Jahren möglich und eignet sich für jedes Alter und beide Geschlechter. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Vereins: www.die-kampfkunstschmiede.de.