Anluven und abfallen

Erfolgreicher Abschluss der Saison: die vier Prüflinge und ihre Ausbilder.

Erfolgreiche Prüflinge für DSV-Jüngstenschein

Segelclub Passat. Vier Segler des Segelclubs legten ihre Prüfung für den Jüngstensegelschein ab und erhielten den offiziellen Nachweis des Deutschen Segler-Verbandes zum Führen von altersgerechten Segelbooten. Die Prüfung wurde mit einem theoretischen Teil und einem praktischen Teil abgelegt. Die jungen Segler kennen jetzt die Vorfahrtsregeln auf dem Wasser, wissen wie Boote und Segel richtig gepflegt werden und können ihre Boote richtig auftakeln. Im praktischen Teil haben sie bewiesen, dass sie das Boot steuern können und an vorgegebenen Zielen ankommen, also gegen den Wind kreuzen, anluven, abfallen, aber auch alle Wendemannöver beherrschen. Kein einfaches Unterfangen, denn die Prüfung lief bei normalem Segelbetrieb. So mussten die Jüngstensegler bei ihren Prüfungsmanövern auch noch auf die Vorfahrtsregeln mit den anderen Segelbooten achten. Nachdem sie den aufmerksamen Prüfern auch die gängigen Knoten vorgeführt hatten, wurde den vier Seglern der Segelschein überreicht. Bestanden haben: Erich Freyer, Jonas Kaiser, Cedric Peters, Jacob Rädisch.
Die Segelsaison 2010 wurde anschließend mit einem zünftigen Grillfest beendet und ab April 2011 wird dann wieder auf dem Schulenburger Südsee gehalst und angeluvt. Hierzu hat der Verein eine weitere Laserjolle angeschafft, um mehr Jugendlichen den Segelspaß zu ermöglichen.
Weitere Informationen über die Aktivitäten des Segelclubs mit Flair erhalten Interessierte auf der Webseite des Vereins unter www.segelclub-passat.de.