Auch wieder ein Tagescamp für Grundschulkinder

Stockbrotbraten ist natürlich ein Muss.

AWO-Sommerferiencamp in Schulenburg-Nord vom 23. bis 31. Juli

AWO Schiulenburg. Vom 23. bis 31. Juli können 35 Kinder an den Wochentagen jeweils von 9 bis 16 Uhr auf dem tollen ehemaligen Gelände vom Niedersächsischen Jagdklub in Schulenburg-Nord spielen, toben und basteln. Auch der eine oder andere Ausflug steht auf dem Programm und selbstverständlich wird auch für eine zünftige Mittagsverpflegung gesorgt. In fünf Gruppen werden die Kinder von Betreuer/inne/n beaufsichtigt und angeleitet.
„Auf diesem wunderschönen Gelände in können Kinder im Spiel ihre Fähigkeiten erproben und erweitern“, trägt dazu der Organisator des Camps, Karl-Heinz Dahlke vor. Außerdem stelle dieses Camp eine Betreuungsmöglichkeit in den Sommerferien dar, die insbesondere Kindern berufstätiger Eltern angeboten werden soll.
„Obwohl das Gelände sehr für Aktivitäten verschiedenster Art geeignet ist, werden wir auch Ausflüge in die Region unternehmen“, informiert Dahlke weiter. So steht zum Beispiel an einem Tag der Aufenthalt im Kinderwald auf dem Programm. Außerdem werden sich die Kinder an der Vorbereitung der Mittagsverpflegung beteiligen. Auch eine Blaubeerplantage wird besucht, damit Material für Blaubeereis und Obst zum Naschen vorhanden ist.
„Haken an der Sache ist allerdings, dass es in Schulenburg-Nord keine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel gibt“, gibt Dahlke zu. So müssen die Kinder täglich gebracht und wieder abgeholt werden.
Die Kosten für diese erlebnisreiche Ferienwoche betragen 110 Euro.
Nähere Informationen und Anmeldung sind über Ulrike Hackerott, E-Mail: AWO-Camp-2015@web.de möglich.