Auf dem Baumwipfelpfad

Die AWO Kaltenweide sah sich im Harz um.

AWO Kaltenweide in Bad Harzburg unterwegs

AWO Kaltenweide, Sehr gespannt auf den ersten Baumwipfelpfad in Bad Harzburg und damit in Niedersachsen waren die Mitreisenden der AWO Kaltenweide kürzlich dorthin aufgebrochen, um selbst in Augenschein zu nehmen, was nach halbjähriger
Bauzeit dort entstanden ist. Wie der Flyertext versprach, ist der Aufstieg
kinderleicht und geeignet für Rollator, Rollstuhl und Kinderwagen gleichermaßen.
In einer Höhe bis zu 26 Metern gibt es unterwegs auf Schautafeln und ähnliches anschaulich gezeigt und erklärt, wie zum Beispiel unsere Erde entstand - Stichwort Urknall -. es gibt Infos über die Geologie speziell des Harzes, über die Entwicklung von Flora und Fauna, Wirtschaft und Besiedlung und vieles mehr. Etwas getrübt wurden die Freude und das Interesse durch das schlechte Wetter, das keinen Blick in die schöne Landschaft ringsum erlaubte, weil Nebel und Regen die Sicht unmöglich machten. Der guten Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch
Anschließend fuhr man zum Mittagessen nach Goslar und ließ beim Essen alles
nochmals Revue passieren, was man gesehen hatte. Danach ging es Richtung
Hahnenklee, wo die berühmte Stabkirche besichtigt wurde. Die Besonderheit
dieser aus Norwegen stammenden Bauweise besteht darin, dass keinerlei
Nägel, Schrauben und Haken verwendet, sondern alle Verbindungen gezapft
und gespundet werden.