Ausflug mit Kind und Kegel

Im Drachenboot ging es für die Volleyballer in Limmer flott voran.

Tagesausflug der TSV KK-Sparte Volleyball

TSV KK. Die Volleyballer des TSV KK sind mit Kind und Kegel zu einem Tagesausflug aufgebrochen. Dieses Mal ging es nach Limmer zum Drachenbootfahren.
Bei strahlendem Sonnenschein mussten die 20 Teilnehmer erst einmal das Boot aus seinem Quartier holen. Schon das erwies sich als erste Herausforderung, denn hier galt es Brombeergestrüpp und Brennnesseln zu überwinden. Unter fachkundiger Anleitung eines erfahrenen Drachenbootfahrers wurde das Boot zu Wasser gelassen, und alle durften einsteigen. Nachdem Steuermann Rainer den Teilnehmern die Paddeltechnik und dem Trommler Rudi seine Aufgabe erklärt hatte, ging es los.
Auch in dieser Sportart bewiesen die Volleyballer der Mixed-Mannschaft des TSV KK ihr Geschick. Da auch Sportler ab und zu eine Pause brauchen und die Brombeeren am Ufer so verlockend leuchteten, wurden kurzer Hand vom Boot aus die leckeren Früchte gepflückt. Sehr schnell waren so viele Beeren geerntet, dass eine Mannschaftskollegin am nächsten Tag davon sogar Marmelade kochen konnte. Nach guten zwei Stunden auf den Kanälen mit Brewunderung der schönen Landschaft und des alten Conti-Geländes, kehrten alle zufrieden aber hungrig zum Startpunkt zurück. Nach einem herrlichen Bad im erfrischenden Kanal wurde der Grill angeworfen, und die Mannschaft ließ den Nachmittag in gemütlicher Runde langsam ausklingen - so der Bericht von Jan Emmerich, TSV KK-Spartenleiter.
Die Volleyballer freuen sich über jeden Neuzugang, der das Team in der Punktrunde Hobby-C unterstützen kann. Besonders bei den Damen wird Verstärkung benötigt. Das Training findet donnerstags in der Sporthalle Kaltenweide und freitags in der Halle in Krähenwinkel, jeweils ab 20 Uhr statt. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite des TSV KK.