Blaue Flecken, aber auch viel Spaß

Die Engelbosteler Reiterinnen waren im Wendland unterwegs. Erinnerungsfotos mussten nebenbei geknipst werden.

Ausflug des Reitvereins nach Bergen/Dumme

RuF Engelbostel. 30 fröhliche Reiter und Nichtreiter sowie elf Pferde nahmen am Ausflug des Reit- und Fahrvereins (RuF) nach Bergen/Dumme teil, um hier das traditionelle Vereinswochenende zu genießen - ein grundlegender Baustein des Vereinslebens seit Jahrzehnten.
Hof Schulz in Bergen ist eigentlich gar kein Hof, sondern das Haupthaus entpuppte sich zur Freude aller eher als komfortable Villa. Hier logierte und speiste der Mensch, im Stall daneben mit Aussengelände standen dann die Vierbeiner – offensichtlich ebenso zufrieden. Hier an der Grenze zum Wendland ist die Natur noch in Ordnung. Und selbst wenn das Wetter nur begrenzt als gut zu bezeichnen war, entschädigten die schönen Wege und der Durchritt durch die Dumme für Regen und fehlenden Sonnenschein. Da wurde auch so manches M-Dressurpferd so munter, dass die Reiterin schon ihre Mühe hatte. Dennoch, neben ein paar blauen Flecken gab es nur Spaß!
Doch auch die Nicht-Reiter kamen auf ihre Kosten: Das Gesamtprogramm reichte von Bosseln über Geocaching, Pilze sammeln zu Football in der Reithalle bis zu Gesellschaftsspielen. Und dabei wurde ausreichend gefeiert.
Am Sonntag kamen alle Zwei- und Vierbeiner wohl behalten nach Engelbostel zurück und waren sich einig, dass eine solche Fahrt wieder stattfinden müsse.