Blick in die Zukunft

Die neuen Mitglieder mit dem Dozenten und dem Vorstand (von links): Jürgen Dittrich, Ralf-Gerald Behre, Dieter Tonn, Brigitte Sewcz, Uwe Zachau und Hans-Werner Rottmann. (Foto: H.- D. Soltau)

Infos bei Pro Airport-Versammlung

Langenhagen. 50 Mitglieder, Gäste und Interessierte sind der Einladung des Bürgerforums Pro Hannover-Airport zur Mitgliederversammlung im Betriebsrestaurant Skylight im Flughafengebäude gefolgt. Der promovierte Ingenieur Uwe Zachau, MTU Maintenance, erklärte Wissenswertes zur neuesten Generation der Flugtriebwerke, wobei die MTU Maintenance maßgeblich an der Entwicklung des Flugtriebwerks GTF family PW 1000G beteiligt war. Seit rund einem Jahr ist das neue Triebwerk jetzt im Betrieb und bedeutet einen weiteren maßgeblichen Schritt in Richtung Umwelt- und Lärmbewusstsein. 15 Prozent Spritersparnis, weniger Abgas- und Oxidausstoß sowie bis zu vierfach leiser als die bewährten Triebwerke, zeigen die Zukunft in diesem Bereich auf.
Raoul Hille, Geschäftsführer der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH begrüßte ebenfalls alle Gäste sowie Interessierte, konnte viel Positives berichten und weitere Einblicke über die derzeitige Situation und Aussichten geben. Die Angebotspalette hat sich mit zwei neuen Fluglinien attraktiv ausgeweitet und wird ebenfalls sehr gut angenommen, so dass sich daraus auch weitere Möglichkeiten entwickeln könnten.
Um auch in Zukunft der großen Nachfrage durch die Mitglieder und dem hohen Interesse durch zahlreiche Gäste und Interessierte an den Angeboten aber auch Exkursionen des Bürgerforums Pro Hannover-Airport Rechnung tragen zu können, wurde der Vorstand erweitert. Im nichtöffentlichen Teil der Mitgliederversammlung wurde Andreas Eilers, der auch Mitglied im Rat der Stadt Langenhagen ist, durch die Mitglieder einstimmig gewählt. In diesem Zusammenhang wurden auch gleich vier neue Mitglieder begrüßt.
In einer Gedenkminute gedachten die Mitglieder abschließend dem verstorbenen Mitglied Karl-Heinz Kaese.
Am Freitag, 12. Mai, 16.45, ist Pro Airport bei DHL zu Gast. Interessierte melden sich bitte unter E-Mail brsewcz@arcor.de.