Brieftaubenausstellung in Schwarmstedt

Werner Hübner (li.) und sein Züchterkollege Bernd Stienert (re.) waren in diesem Jahr besonders erfolgreich. (Foto: Foto: Sylvia Zihli)
Schwarmstedt (zi) Alle zwei Jahre treffen sich die Mitglieder der Reisevereinigung Walsrode mit ihren Brieftauben in Schwarmstedt und suchen die schönsten, die schnellsten und die erfolgreichsten Tieren. Dabei werden die Tauben in unterschiedliche Kategorien eingeteilt: wer ist die Schönste im Käfig, in der Hand, wer hat die längste Flugstrecke hinter sich gebracht oder die besten Zuchterfolge vorzuweisen.
In diesem Jahr reisten die Züchter mit 128 Tieren an. Davon waren 88 Reisetauben und 40 Zuchttauben zu beurteilen. Besonders erfolgreich war hier Werner Hübner (Düshorn), der nicht nur das beste männliche und das beste Jungtier vorzeigen konnte, sondern auch die beste Gesamtleistung zeigte. Hier konnte Adolf Schiefke den 2. Platz und Bernd Stienert den 3. Platz belegen. Bernd Stienert (Rethem) belegte auch mit dem bestem Weibchen Platz 1. Für die Gesamtleistung wurden vier Tiere eines jeden Züchters beurteilt und die Ergebnisse addiert. Ordentlich Flug-km haben die Tiere dabei im vergangenen Jahr zusammen geflogen – die Besten über 4.000 km. „Bei diesen Temperaturen fliegen die Vögel natürlich nicht. Sie brauchen schon wenigstens 10 Grad plus“, betonte Züchter Bernd Stienert. Aber in den Monaten April bis September würden die Tiere jedes Wochenende fliegen und spätestens im Mai starten auch die Jungtiere mit durch.
In der Zuchtklasse war Albert Montag besonders erfolgreich. Er trat gleich mit zwei Mannschaften an und belegte mit ihnen die ersten beiden Plätze. Fabian Helmke errang mit seinen Tieren den 3. Platz. An allen Ausstellungstagen waren zahlreiche Besucher da, die am Sonntag dann mit einem Knobelnachmittag bei Kaffee und Kuchen das Züchterwochenende ausklingen ließen. Im nächsten Jahr wird man sich dann in Düshorn wiedersehen. Freuen würden sich die Züchter aus der Region aber auch über neue Interessenten und Mitstreiter. Wer Lust bekommen hat und Kontakt aufnehmen möchte kann sich mit Bernd Stienert in Verbindung setzen: 01711802040.