Der Tradition verpflichtet

Die Gäste stießen in Godshorn auf auf das neue Jahr an.

Traditioneller Neujahrsempfang der AWO Godshorn

Godshorn. Viele Gründe, danke zu sagen, hatte der Vorsitzende der AWO Godshorn, Friedhelm Schulz, bei dem traditionellen Neujahrsempfang. Neben dem Ortsbürgermeister Willi Minne begrüßte er auch die Ehrenbürgerin der Stadt Langenhagen, Waltraud Krückeberg . Die Ehrenvorsitzende Charlotte Neuhaus und Ehrenmitglied Karin Sander waren ebenfalls anwesend. Als Vertreter aus der Politik begrüßte Schulz noch Bernd Juhrig von den Grünen.
Nach der Verlesung eines Gedichtes von Wilhelm Busch und einem Jahresrückblick bedankte Schulz sich bei Rat und Verwaltung der Stadt für die finanzielle Unterstützung. Auch das DRK Godshorn erhielt einen Dank für die gute Zusammenarbeit, die sich auch in der gemeinsamen Theatergruppe auswirkt. Einen weiteren Dank sprach er dem Kulturring für die Hilfe speziell beim Sommerfest aus.
Den größten Dank erteilte er dem Helferteam, ohne das keine Veranstaltung möglich sei. Zum Abschluss hielt auch Willi Minne noch ein kurzes Referat über die Bedeutung der Danksagung, die heute nicht mehr so selbstverständlich sei. Anschließend verlas er noch ein Gedicht von Erich Kästner.
40 Teilnehmer bedankten sich mit großem Applaus. Bei Kaffee und Kuchen verging die Zeit wieder viel zu schnell.