Details und Hintergrund

Im Reichstag gab es jede Menge Informationen.

Bürgerverein Kaltenweide in Berlin unterwegs

Bürgerverein Kaltenweide. Der Bürgerverein Kaltenweide unternahm jetzt eine Busfahrt nach Berlin - mit einer Einladung der Bundestagsabgeordneten Caren Marks, die auch die Betreuung im Berliner Reichstag übernommen hatte. Leider wurden am Besuchstag nur Ausschußsitzungen abgehalten, und die Teilnehmer konnten keine Debatte live miterleben. Trotzdem gab es auch für "Wiederholungstäter" immer wieder etwas Neues. Kaum bekannt ist zum Beispiel, dass während der Nazizeit nicht eine einzige Reichstagssitzung im Gebäude des jetzigen Bundestages abgehalten wurden. Eine Stadtrundfahrt der besonderen Art begann schon auf der Hinfahrt und setzte sich zwischen den Stationen während des ganzen Tages fort. Marco Rösler, ein in Berlin geborenes und jetzt in Kaltenweide wohnendes Vereinsmitglied, hatte sich intensiv vorbereitet. Er überraschte die BVK'ler und ihre Gäste mit umfangreichem Detail- und Hintergrundwissen. So wurde es ein rundherum gelungener Tagesausflug.