Die letzte große Veranstaltung

Die Veranstaltung in der Kreuzwippe war gut besucht.

Engelbostel: 68 Seniorinnen und Senioren bei der AWO

AWO Engelbostel-Schulenburg. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch in der Begegnungsstätte der AWO Engelbostel-Schulenburg, in der Kreuzwippe 1, fand jetzt die letzte große Veranstaltung statt. Die Vorsitzende Ingrid Bernhardt begrüßte 68 Seniorinnen und Senioren zum traditionellen Adventsfrühstück in der weihnachtlich geschmückten Begegnungsstätte.
Nachdem sich alle an dem reichhaltigen Büfett gestärkt hatten, las Märchentante, Renate Tils, eine Weihnachtsgeschichte von Peter Frankenfeld über den Kauf eines Weihnachtsbaumes vor. Zur Tradition dieser Veranstaltung gehört das gemeinsame Singen alter Weihnachtslieder.
In diesem Jahr hat Jennifer Heidrich, begleitet von ihrem Vater Robert, die Gäste mit ihrem Akkordeon musikalisch unterhalten. Die Aufforderung zum Mitsingen ließen sich die meisten nicht zweimal sagen.
Zum Abschluss dieses gemütlichen Vormittages las Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke, noch eine wahre Weihnachtsgeschichte vor. In dieser Geschichte ging es um zwei Schwestern, die sich eine Gans über Wochen fett gefüttert hatten, sie aber dann doch nicht schlachten konnten, da diese ihnen ans herz gewachsen war.
Bevor die Gäste ihren Heimweg antraten, wurden sie von der Vorsitzenden Ingrid Bernhardt mit den besten Wünschen für das kommende Weihnachtsfest und das neue Jahr 2015 verabschiedet.