Doppelsieg für Wolfgang Wagner

Sie freuten sich über die gute Beteiligung (von links): Schießsportleiter Ralf Wagner, Kreisjugendleiter Andreas Wurm, Oberschießsportleiter Uwe Grädner und Schützenhauptmann Rolf Vogt.

Osterpreisschießen in Engelbostel

Schützenverein Eingelbostel. Beim Osterpreisschießen des Schützenvereins Engelbostel bekam Wolfgang Wagner mit einem Teiler 8,0 den Pokal für den besten Einzelteiler. Den ersten Zugriff auf die Preise hatte Wagner darüber hinaus mit einem 24,3-Doppelteiler. Den zweiten Platz belegte Brigitte Vogt mit einem 31,2-Doppelteiler, und Platz drei ging an Günter Langrehr mit einem 41,7-Doppelteiler.
Vor der Siegerehrung sprach Schützenhauptmann Rolf Vogt einen besonderen Dank den Mitgliedern aus, die das Preisschießen organisiert hatten. Er freute sich über die gute Beteiligung: 39 Vereinsmitglieder waren dabei.
Da Schützenvereine in der Öffentlichkeit manchmal als wenig zukunftsorientiert wahrgenommen werden, freuten sich alle Beteiligten besonders über die Teilnahme der jugendlichen Vereinsmitglieder. Als eines der jüngsten Mitglieder kam Nils Haster mit einem Doppelteiler von 77,5 auf den 13. Platz.
Wie jedes Jahr erhielten die Vereinsmeister auch diesmal ihre Auszeichnungen im Rahmen des Osterpreisschießens. Diesmal ehrte Schießsportleiter Ralf Wagner Uwe Grädner an der Pistole mit 365 Ring und Andreas Wurm am Gewehr mit 378 Ring.